Hungertod - Die lange angekündigte Katastrophe am Beispiel des Südsudan

Hungertod - Die lange angekündigte Katastrophe am Beispiel des Südsudan

23 Minuten

Beschreibung

vor 2 Monaten
Es ist eine erschreckende Bilanz: Mittlerweile leiden rund 830
Millionen Menschen auf der Welt an Hunger. Das geht aus dem jüngst
vorgestellten Jahresbericht der Welthungerhilfe hervor. Nicht
minder erschreckend ist auch das Fazit was die bis dato ergriffenen
bzw. eben nicht ergriffenen Gegenmaßnahmen anbelangt. Bis 2014 sah
es noch so aus, als ließe sich die Hunger-Krise in den Griff
bekommen. Dann kam aber die Trendwende. Zunehmende Dürre, Kriege
und Pandemie haben die extreme Armut, Kindersterblichkeit sowie
Mangelernährung massiv verstärkt. Besonders betroffen von dieser
Entwicklung ist Afrika - und hier vor allem der Osten des
Kontinents. In etlichen Ländern Ostafrikas können viele vom
frischen Obst, Gemüse, Fisch oder Fleisch nur träumen. Und die
Situation wird immer schlimmer. Anne Allmeling über die lange im
Vorfeld angekündigte Hungerkatastrophe am Beispiel des Südsudan.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: