1985 - Phil Collins: Pop-Genie oder seichter Mainstream?

1985 - Phil Collins: Pop-Genie oder seichter Mainstream?

24 Minuten

Beschreibung

vor 2 Monaten
150 Millionen Tonträger hat Phil Collins allein als Solo-Künstler
verkauft, mit seiner Band Genesis waren es nochmal genauso viele.
Dieser Mann zählt definitiv zu den erfolgreichsten Musikern der
vergangenen Jahrzehnte, Fans auf der ganzen Welt lieben seine
Musik. Allerdings wird er auch oft als als massenkompatibler
Dudelfunk-Sänger belächelt. Zu recht? Wir nehmen seine Karriere
genauer unter die Lupe: welche Songs sind absolute Höhepunkte - und
welche eher überflüssig? Außerdem klären wir, auf welchem cleveren
Weg er sein erstes Schlagzeug finanziert hat und warum er
wahrscheinlich die besten Songs schreibt, wenn ihn eine Frau
verlässt... ++++++++++Song-Tipps zur Folge++++++++++ als
Solokünstler: "In The Air Tonight", "The Roof Is Leaking", "I Don't
Care Anymore", "Do You Know, Do You Care?", "Sussudio", "Long Long
Way To Go", "Take Me Home", "Against All Odds", "That's Just The
Way It Is", "I Wish It Would Rain Down", "Another Day In Paradise"
mit Genesis als Drummer: "The Musical Box", "Supper's Ready",
"Dancing With The Moonlit Knight" mit Genesis als Drummer/Sänger:
"Dance on a Volcano", "Squonk", "Follow You Follow Me", "Duchess",
"Abacab", "Keep It Dark", "Mama", "Home By The Sea", "Tonight
Tonight Tonight", "Land of Confusion", "Throwing It All Away", "No
Son of Mine"

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: