Nachgefragt - Das aktuelle Gespräch mit Andreas Sturm, Ex-Generalvikar Bistum Speyer

Nachgefragt - Das aktuelle Gespräch mit Andreas Sturm, Ex-Generalvikar Bistum Speyer

24 Minuten

Beschreibung

vor 1 Monat
360.000 Katholiken haben im vergangenen Jahr ihre Kirche verlassen.
Die höchste jemals verzeichnete Zahl. Auch hochengagierte Menschen
kündigen inzwischen ihre Mitgliedschaft, weil sie die Hoffnung auf
eine baldige Reform der Katholischen Kirche verloren haben. Andreas
Sturm ist einer von diesen. Er war Generalvikar des Bistums Speyer
und eine der Führungspersonen dieser Kirche. Mitte Mai hat er
seinen Austritt aus der Katholischen Kirche und seinen
gleichzeitigen Übertritt in die Alt-Katholische Kirche bekannt
gegeben. Das vier Wochen später erschienene Buch dazu trägt den
Titel: "Ich muss raus aus dieser Kirche. Weil ich Mensch bleiben
will." Andreas Sturm war ein führender Kirchenmann, auf den viele
ihre Reformhoffnungen setzten. Nun hat er selbst diese Hoffnung
aufgegeben. Sein Austritt hat Schockwellen von Betroffenheit
hervorgerufen, die bis in die höchsten Bischofskreise in
Deutschland zu spüren sind.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: