Die SP, der Ständerat und ihr Problem mit den alten Männern.

Die SP, der Ständerat und ihr Problem mit den alten Männern.

Bereits jetzt gaben einige Ständeräte ihren Rücktritt bekannt und damit ist der Wahlkampf um einen Sitz in der kleinen Kammer lanciert. Diese Wahl wird meist unterschätzt und für Parteien wie die SVP oder die SP nicht immer leicht, obwohl sie im Nationalr
32 Minuten

Beschreibung

vor 1 Monat

Während die SVP im Nationalrat mit Abstand die stärkste Partei
ist, belegt sie in der kleinen Kammer nur Platz 4. Die FDP und
die Mitte hingegen sind gerade im Ständerat stärkste
Kräfte. Grund dafür ist das Wahlverfahren: Die Sitze im
Ständerat werden nicht nach Parteistärken vergeben, sondern
gewählt werden Köpfe. 


Im letzten Politbüro vor der Sommerpause eröffnen Philipp Loser,
Markus Häfliger und Christoph Lenz ein Wettbüro zu den
Ständeratswahlen und erklären, weshalb die FDP in Zürich den
Ständeratssitz wohl verlieren wird und es an ein Wunder grenzt,
würde die SP St.Gallen ohne Paul Rechsteiner ihren Sitz behalten.


"Apropos"-Folge über Ruedi Noser und die FDP in Zürich:
https://www.tagesanzeiger.ch/fuer-die-fdp-wird-es-wohl-so-schwierig-wie-nie-in-den-letzten-40-jahren-602108760240 


 

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: