Arbeit und Dienstleistung im 21. Jahrhundert. Die Rolle des Menschen in künftig stärker digitalisierten Arbeitsprozessen. Im Gespräch mit Frau Barbara Bogedain.

Arbeit und Dienstleistung im 21. Jahrhundert. Die Rolle des Menschen in künftig stärker digitalisierten Arbeitsprozessen. Im Gespräch mit Frau Barbara Bogedain.

20 Minuten

Beschreibung

vor 1 Monat

In dieser Episode beleuchtet Frau Barbara Bogedain, Referentin
für Familienbildung im Erzbistum Paderborn Aspekte ihrer
Bildungsarbeit, die sich durch die Digitalisierung und Pandemie
verändert haben. Sie erzählt von Ihren Erfahrungen, wie ein guter
Umstieg ins Homeoffice gelingen konnte und welche Grenzen aber
auch Chancen in der Gestaltung von digitalen Räumen liegen. Sie
berichtet aus ihrem Paxisalltag und beschreibt, wie
Qualitätsentwicklung und Rezertifizierung auch digital gelingen
können.


Aus dem Inhalt:


00:00:00 Intro.


00:01:39 Begrüßung und Vorstellung Frau Barbara
Bogedain, Referentin für Familienbildung im Erzbistum Paderborn.


00:01:54 Hat die Pandemie die Digitalisierung
beschleunigt?


00:03:44 Wie gelang der Umstieg ins Homeoffice?


00:05:43 Gibt es Grenzen der Anwendbarkeit von
digitalen Räumen?


00:07:45 Qualitätsentwicklung und
(Re-)Zertifizierung: Wie kann das digital gelingen?


00:14:33 Digitale Zusammenarbeit: Ein sinnvoller
Ersatz für das Analoge?


00:15:34 Digitale Arbeitsformen: Wie gestaltet
sich der Umgang mit Menschen, die sich den digitalen
Arbeitsformen (aus unterschiedlichen Gründen) verschließen?


00:18:02 Was denken Sie persönlich? Wie viele
werden zukünftig im Homeoffice arbeiten?


00:19:07 Outro und Informationen zum
Zukunftsforum Weiterbildung.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: