Börsen setzen weiter auf Verluste.

Börsen setzen weiter auf Verluste.

5 Minuten

Beschreibung

vor 1 Monat

Wie wacklig das Marktumfeld derzeit an der Wall Street ist, hat
der heutige Tag gezeigt. Ein schwaches Konsumentenvertrauen hat
Zins- und Rezessionsängste wieder befeuert und für Verluste
gesorgt.


Der Brent Öl Preis liegt bei 117.75 $.


Die Aktien aus Hongkong und Südkorea führten am Mittwoch die
Verluste in Asien an, nachdem die Wall Street eine negative
Vorgabe gemacht hatte. Das Verbrauchervertrauen in Südkorea und
Japan ist laut offiziellen Umfragen gesunken.


Zur Wochenmitte werden der Geschäftsklimaindex und das
Verbrauchervertrauen für die Eurozone bekannt gegeben. Außerdem
steht eine erste Schätzung für die deutsche Inflationsrate für
Juni an. Im Mai war die Teuerung auf 7,9% geklettert.


In den USA werden die persönlichen Konsumausgaben sowie Zahlen
zum Bruttoinlandsprodukt gemeldet. Nach vorläufigen Zahlen ist
die US-Wirtschaft im ersten Quartal um 1,5% geschrumpft.


Geschäftszahlen kommen von Hornbach, Hennes & Mauritz,
General Mills und Paychex. 


Die Futures bewegen sich im gemischt. Der Dax ist 0,55% im Minus.
Der Dow Jones ist 0.12% im Plus und der S&P 500 ist 0.16 % im
Plus. Der technologielastige Nasdaq ist 0.37 % im Plus.
Support the show

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: