Verluste? Es geht noch viel mehr – mit NFTs!

Verluste? Es geht noch viel mehr – mit NFTs!

2 Minuten

Beschreibung

vor 7 Monaten

In der letzten Börsen-Minute habe die bittere Bilanz über das
erste Börsen-Halbjahr 2022 gezogen. Doch Schadenfreude ist
bekanntlich die schönste Freude, also berichte ich Euch über
wirklich schlechte Investments: NFTs die nach Einbruch des
Kryptomarktes mit Mega-Verlusten abverkauft worden sind. Da geht
vor allem um die gehypte Krypto Punks und Bored Apes. So wurde
CryptoPunk Nummer 273 um eine Millionen US-Dollar im Oktober 2021
gekauft und sechs Monate später wieder um 139.000 US-Dollar über
den Handelsplatz OpenSea verkauft. Der Bored Ape Yacht Club
Nummer 9518 wurde im April des Vorjahres um 525.000 US-Dollar
erworben und um knapp die Hälfte ein Jahr später verscherbelt. Im
Februar diesen Jahres wurde eine große Sotherby´s-Auktion mit 14
CryptoPunks, deren Sammlung auf 20 bis 30 Millionen US-Dollar
geschätzt wurde abgesagt. In einer GELDMEISTERIN-Folge „Reich
werden mit NFT´s“ vom 9. März diesen Jahres habe ich noch mein
Unverständnis ausgedrückt, dass für Jack Dorsey´s ersten Tweet
2,9 Millionen US-Dollar hingelegt wurde. Ein Jahr später liegt
das höchste Gebot nur noch bei 277 US-Dollar.


Hier geht´s direkt zur Folge:
https://anchor.fm/geldmeisterin/episodes/NFTs---So-wird-man-reich-e1fdfh2/a-a7i1lhh


Wer sich über NFT-Verluste ergötzen möchte, dem rate ich auf
Opensea.io zu gehen, eine der wichtigsten Handelsplattformen für
NFT´s und zu staunen….


#NFT #Verluste #investments #Kryptomarkt #cryptopunks #boredape
#JackDorsey #Tweet #podcast #boersenminunte #sotherby´s
#yachtclub #opensea


Foto: via opensea

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

Sparclub
Berlin
15
15
:
: