Der Feind steht rechts!

Der Feind steht rechts!

26. Juni 1922
21 Minuten
Podcast
Podcaster
Der Podcast mit täglich einer Zeitungsnachricht aus der Welt vor hundert Jahren

Beschreibung

vor 1 Monat
Wie sehr die Weimarer Republik von dem Rathenau-Mord aufgewühlt
war, zeigt sich auch in der bis heute beachteten Rede des
Reichskanzlers Josef Wirth, die dieser am 25. Juli 1922 im
Reichstag hielt. Wie wir es auch heute leider etwa aus den USA
kennen, konterten die rechten Demokratiefeinde die Kritik an ihrer
Hetze und ihren Gewaltaufrufen gerne mit dem Hinweis auf die
Gefahr, die der Gesellschaft durch die Gewalt von links drohe.
Wirth bezieht als Mitglied der katholischen Zentrumspartei, als
Repräsentant der bürgerlichen Mitte, klar Stellung, indem er die
seiner Meinung nach mindestens mittelbar für die ideologisch
motivierte Gewalt verantwortlichen völkisch-nationalistischen
Parteien verantwortlich macht. Wir haben gemeinsam mit Frank Riede
beschlossen, dass er die gesamte Rede Wirths einliest. Die heutige
Folge wird dadurch etwas länger, aber dafür machen wir dieses
zeitlose Dokument zugänglich. Wir folgen dem Abdruck der Rede aus
der Vossischen vom 26.7.1922.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: