„Was schlimm ist“ von Gottfried Benn

„Was schlimm ist“ von Gottfried Benn

4 Minuten
Podcast
Podcaster
Ob Wochenende oder nicht, hier finden Sie immer die Stimmung eines entspannten Samstagnachmittags. Endlich Zeit für Dinge, für die sonst keine Zeit bleibt: Besuche bei Kunstschaffenden, Schriftsteller*innen und Musiker*innen, Literatur zum Lesen und Hö...

Beschreibung

vor 1 Monat
Gottfried Benn war der große Nihilist. Alles hat er verneint,
Weltanschauungen, Konventionen, Traditionen, sogar Gefühle. Seine
Lyrik klingt dunkel, oft brutal und unsentimental. Von Anfang an
wurde sie als Provokation verstanden - und sie hat die nachfolgende
Dichtergeneration entscheidend beeinflusst. Doch Gottfried Benn,
der Lyriker von Krankheit und Zerfall, hatte auch Humor. Der kommt
in seinen Texten zwar nicht oft zum Vorschein, zuweilen aber doch.
Zum Beispiel in seinem Gedicht „Was schlimm ist“.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: