Kampf um den Luftraum, Personalnot im Gastgewerbe, Vergewaltigung als Waffe

Kampf um den Luftraum, Personalnot im Gastgewerbe, Vergewaltigung als Waffe

Köchinnen und Kellner verzweifelt gesucht: Das Gastgewerbe kämpft mit einer akuten Personalnot – viele Restaurants müssen den Betrieb einschränken. Ausserdem: Die Rega will ins Wallis expandieren, doch die lokale Konkurrenz stemmt sich dagegen. Und: S ...
47 Minuten

Beschreibung

vor 3 Monaten
Köchinnen und Kellner verzweifelt gesucht: Das Gastgewerbe kämpft
mit einer akuten Personalnot – viele Restaurants müssen den Betrieb
einschränken. Ausserdem: Die Rega will ins Wallis expandieren, doch
die lokale Konkurrenz stemmt sich dagegen. Und: Sexuelle Gewalt als
Kriegswaffe in der Ukraine. Kampf um den Luftraum: Rega will ins
Wallis und trifft auf Gegenwind Sie holen uns von den höchsten
Gipfeln und aus den hintersten Tälern: Die Einsätze der Piloten und
Ärztinnen der Rega und Air Zermatt sind weltberühmt. Aber die
Luftrettung ist auch ein Kampf um Geld und Prestige. Die Rega ist
auf Expansionskurs: Sie will ihre Helikopter neu auch im Wallis
stationieren, im Gebiet der Konkurrentin Air Zermatt. Im Bergkanton
versteht man das als Kampfansage. Koch verzweifelt gesucht:
Personalnot in den Restaurants Der Sommer ist da und die Menschen
zieht es raus – in die Berge, ans Wasser, in die Ausflugsbeiz. Nur:
Viele Restaurants können ihre Kundschaft nur begrenzt bedienen,
denn es fehlt an Köchinnen und Kellnern. Die Pandemie hat den
Fachkräftemangel verschärft, viele Mitarbeitende sind in andere
Branchen abgewandert. Wütende Gäste, gestresste Kellnerinnen,
ratlose Wirte. Die «Rundschau»-Reportage. An der «Rundschau»-Theke
stellt sich Gastrosuisse-Präsident Casimir Platzer der Frage,
inwiefern die Personalprobleme der Branche hausgemacht sind.
Vergewaltigung als Waffe: Sexuelle Gewalt im Ukraine-Krieg Es ist
eine Waffe, die Leben zerstört, ohne zu töten: Russische Soldaten
vergewaltigen in der Ukraine systematisch Menschen. Das Ziel: den
Feind brechen. Denn sexuelle Gewalt lässt traumatisierte Frauen und
erniedrigte Männer zurück. Die «Rundschau» hat mit Opfern dieser
grausamen Kriegsstrategie gesprochen. Und mit jenen, die versuchen,
die tiefen Wunden zu heilen.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: