Führt der WWE-Sexskandal zum Ende der McMahon-Dynastie?

Führt der WWE-Sexskandal zum Ende der McMahon-Dynastie?

Beschreibung

vor 1 Monat
Das Wrestling-Imperium spürt die schwerste Erschütterung seit
Jahrzehnten: Der langjährige Firmenboss Vince McMahon ist
vorübergehend von seinem Chefposten zurückgetreten, weil ihm eine
anrüchige Affäre mit einer Angestellten vorgeworfen wird und ein
Vertuschungsversuch durch Schweigegeld in diesem und anderen
Fällen. Der 76-Jährige lenkt zwar weiter den Kreativbereich und
tritt in denen eigenen TV-Shows auf, als wäre (fast) nichts gewesen
dennoch hat WWE seit dem großen Steroid-Skandal in den Neunzigern
keine Situation erlebt, in der ihr allmächtig wirkender Mogul so in
Bedrängnis war. Die weltgrößte Showkampf-Liga steht nun vor
zahlreichen offenen Fragen, auch wegen der für den Fall X unklaren
Nachfolgeregelung, nachdem McMahon zuletzt die geplante Erbfolge
mit Schwiegersohn Triple H Paul Levesque und Tochter Stephanie über
den Haufen geworfen zu haben scheint. Welche Szenarien sind jetzt
denkbar? Wie wahrscheinlich sind sie? Hält sich der nicht
abtrittswillig erscheinende Vincent Kennedy McMahon an der Macht
oder wird der Skandal zu seinem unfreiwilligen Ende, möglich sogar
zum Ende der gesamten McMahon-Dynastie? Und was hätte das für
Folgen, für WWE wie auch für den ambitionierten Konkurrenten AEW?
Die SPORT1-Experten Marcus Hinselmann und Martin Hoffmann
diskutieren und analysieren in der neuen Episode von Heelturn der
SPORT1 Wrestling Podcast ausführlich und intensiv das größte Thema,
das die Szene seit langem beschäftigt hat.


Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld
verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere
dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen
Podcast-Hosting-Angeboten.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: