Baden in der Zitadelle Spandau

Baden in der Zitadelle Spandau

23. Juni 1922
10 Minuten
Podcast
Podcaster
Der Podcast mit täglich einer Zeitungsnachricht aus der Welt vor hundert Jahren

Beschreibung

vor 1 Monat
Der Sommer ist da, in Berlin scheint endlich mal die Sonne, es wird
heiß zwischen Häuserfassaden, geteerten Straßen und rissig
gestalteten Kopfsteinpflasterbürgersteigen. Wohin also zur
Abkühlung? Zum überlaufenen Wannsee? Nach Brandenburg? Die DAZ vom
23. Juni 1922 hat da einen Geheimtipp auf Lager: Das Freibad in der
Zitadelle Spandau. In der sehr gut erhalten Festungsanlage aus der
Renaissance, war 1922 tatsächlich eine Badeanlage der dort
stationierten Militäreinheit, die diese aber für das Publikum
öffnete. Der Autor, der über seinen Besuch dort berichtet hat nicht
nur Augen für Architektur und Landschaft, sondern auch für die
Badestelle für Damen auf der anderen Seite des Kanals, bei deren
Betrachtung er eine leider zeittypisch etwas sexistische Haltung
offenbart. Paula Leu liest für uns dieses Zeitdokument zu den
Schwimmstellen in der Zitadelle.

Weitere Episoden

Sportfest im Zuchthaus
6 Minuten
vor 1 Woche
Wie hat Kant ausgesehen?
6 Minuten
vor 1 Woche

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: