#5 Bofrost - Vom Großkühlhaus in die heimische Gefriertruhe

#5 Bofrost - Vom Großkühlhaus in die heimische Gefriertruhe

Von der kleinen Kaffee- und Kornrösterei des Vaters zu Europas Marktführer im Direktvertrieb von Eis- und Tiefkühlspezialitäten. Heute blicken wir auf Bofrost.
14 Minuten

Beschreibung

vor 3 Monaten
Anfang der 1960er belieferte Bofrost Gründer Josef Boquoi seine
ersten Kunden mit einem mit einer Art Kühltruhe ausgestatteten VW
Bus. Mit diesem fuhr er am Rhein entlang bis an die holländische
Grenze und bot überall Speiseeis zum Verkauf an. Nach der Gründung
von boquoi*frost im Jahr 1966 fokussierte man sich auf Tiefkühlkost
im Direktvertrieb - erst wurden Bauernhöfen als Kunden ausfindig
gemacht, später auch an Privathaushalte. 56 Jahre später ist
Bofrost, mit einem Kundenstamm von 4,3 Mio. Menschen, Europas
Marktführer im Direktvertrieb von Eis- und Tiefkühlspezialitäten.
Wie das Unternehmen zu Europas Marktführer werden konnte, welche
Herausforderungen es auf dem Weg dahin gab und was für die
zukünftige Entwicklung wichtig ist, hört Ihr in Folge 5 von
Unternehmen dieser Welt: Bofrost - Vom Großkühlhaus in die
heimische Gefriertruhe Spannende Ideen für Unternehmen, dessen
Geschichte ich unter die Lupe nehmen soll? Dann senden Sie mir
gerne einen Vorschlag genauso wie Feedback oder Fragen an:
UnternehmendieserWelt@eclipso.de ------------------ Sounds von
Creative Commons: "EDM Intro" by SSS_Samples is marked with CC BY
3.0.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...
15
15
:
: