#27 Unsichtbare Krankheiten: Wie fühle ich mich da rein?

#27 Unsichtbare Krankheiten: Wie fühle ich mich da rein?

55 Minuten
Podcast
Podcaster
Dieser Laber-Podcast mit Bildungsauftrag versorgt Euch mit Klugscheißerwissen, mit dem Ihr ordentlich flexen könnt. Die Hosts Steffi Banowski und Anne Raddatz suchen für Euch nach Antworten auf Fragen, die Ihr Euch unbedingt mal stellen solltet: Wie lü...

Beschreibung

vor 1 Monat
Gerade im Zusammenhang mit Long Covid ist das Thema „Unsichtbare
Krankheiten“ präsenter denn je. Hierzu zählen zum Beispiel Multiple
Sklerose, das chronische Fatigue Syndrom, Migräne oder auch
Diabetes. Krankheiten, die die Betroffenen recht gut verstecken
können, die einen aber ganz schön aus der Bahn werfen, meist das
ganze Leben lang. Wie kommuniziert man das, wenn man eine solche
Diagnose erhält? Und wie verhält man sich am besten als Freund,
Arbeitgeberin oder Familienangehöriger? Visa Vie ist Journalistin,
Podcasterin, Rapperin und Schauspielerin und war bis zu einer
Coronainfektion im letzten Jahr kerngesund. Jetzt leidet sie an
Long Covid und einer daraus resultierenden Diabetes. Ihr ganzes
Leben spielt sich jetzt zwischen Unter- und Überzuckerung ab. Im
Flexikon erzählt sie, wie sie ihren Tagesablauf komplett umkrempeln
musste, wie sie immer wieder auch in ihrem Job auf Unverständnis
stößt und was ihr Kraft gibt. Phia Quantius ist Model und weiß seit
ihrem elften Lebensjahr von ihrer Migräne. So eine Attacke knockt
sie zwei Tage komplett aus. Erst sieht sie Blitze, dann muss sie
sich übergeben, es folgen lähmende Kopfschmerzen. Phia ist genervt
davon, dass Menschen „Migräne“ als Ausrede nutzen und dass die
Krankheit in der Forschung nur eine untergeordnete Rolle spielt.
Gleichzeitig ist Phia ein lebenslustiger und optimistischer Mensch,
der sich selbst nicht so ernst nimmt. „Ein guter Arzt, und dass
alle in deinem Umfeld bescheid wissen, das ist wichtig“, sagt Phia.
Links zur Folge: -
https://www.wdrmaus.de/extras/mausthemen/unsichtbare_krankheit/index.php5
-
https://www.quarks.de/gesundheit/medizin/warum-frauen-medizinisch-benachteiligt-sind

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: