Heiliges Wasser und göttlicher Schmutz

Heiliges Wasser und göttlicher Schmutz

28 Minuten
Podcast
Podcaster
Mit dem Mikrofon rund um die Welt. Das ist die spannende Aufgabe, die sich unseren Autor*innen stellt. Um dann in unserem Podcast "Zwischen Hamburg und Haiti" zu erzählen, wie nahe und ferne Länder klingen, was die Menschen dort berichten, wie sie lebe...

Beschreibung

vor 1 Monat
Ein Bad im Ganges gilt als reinigend, glücksverheißend. Doch
Industriegüter vergiften die Flüsse in Indien. Wie reinigt man sie?
Ob Ganges, Yamuna oder Caveri - Indiens Flüsse gelten als göttlich
und weiblich. Diese Flussgöttinnen prägen nicht nur die Geografie
des Landes, sondern auch seine Kultur und den Alltag der Menschen.
Die fließenden Göttinnen sind in den heiligen Schriften, den
religiösen Mythen und Ritualen verankert. Bis heute gilt ein Bad im
Ganges als reinigend und glücksverheißend. Und das, obwohl der
moderne Massenkonsum von Wasser und Industriegütern die heiligen
Flüsse vergiftet. Insbesondere die indischen Metropolen stellen die
zahlreich aufgelegten Reinigungsprogramme der Flüsse vor große
Herausforderungen. Antje Stiebitz lernte in Varanasi die Söhne der
Göttin Ganga kennen, nahm an heiligen Ritualen teil und hat an den
toxischen Gewässern der Yamuna gerochen.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

distend68
Hannover
15
15
:
: