Arbeit: Die Geschichte von Work-Life-Balance und Lohnarbeit

Arbeit: Die Geschichte von Work-Life-Balance und Lohnarbeit

Mit Historikerin Alexandra Jaeger und Bundesarbeitsminister Hubertus Heil
59 Minuten

Beschreibung

vor 2 Monaten
Arbeit ist im Leben von uns Menschen unglaublich wichtig. Mit
Lohnarbeit verdienen wir unser Geld und sichern unsere
Lebensgrundlage. Doch Arbeit ist viel mehr als das. Mit Arbeit
nehmen wir am sozialen Leben teil und nicht selten ist
identifizieren wir uns mit der Arbeit, die wir täglich verrichten.
Schauen wir in die Geschichte, sehen wir: Arbeit ist im stetigen
Wandel. Heute sprechen wir von New Work, Work-Life-Balance und
Cloudworking. Die 35-Stunden-Woche ist für viele kein Traum mehr
wie noch für die Industriearbeiter im 19. Jahrhundert. Und auch
Freizeit, die Muße, gehörte immer schon zu einer Vorstellung vom
guten Leben dazu. In dieser Folge blicken wir zurück in die
Geschichte und fragen: Wie hat sich Arbeit in den vergangenen
Jahrhunderten verändert? Seit wann spricht man von Freizeit als
Gegensatz zur Arbeitszeit? Und stimmt es, dass die Menschen im
Mittelalter deutlich weniger gearbeitet haben als heute? Und was
gehört eigentlich alles zur Arbeit dazu? **Literatur:** - Arendt,
H. (2007): Vita activa oder Vom tätigen Leben; München/Zürich, 5.
Aufl. Externer Link:BITKOM Bundesverband Informationswirtschaft,
Telekommunikation und neue Medien e. V (2013): Arbeit 3.0. Arbeiten
in der digitalen Welt. - Böhle, F. / Voß, G. G. / Wachtler, G.
(Hrsg.) (2010): Handbuch Arbeitssoziologie; Wiesbaden, 1. Auflage.
- Conze, W. (1972): Arbeit. In: Brunner, O. / Conze, W. /
Koselleck, R. (Hrsg.): Geschichtliche Grundbegriffe. Historisches
Lexikon zur politisch-sozialen Sprache in Deutschland; Stuttgart,
Band 1, S. 154-215. - Kocka, J. / Offe, C. (Hrsg.) (2000):
Geschichte und Zukunft der Arbeit; Frankfurt/New York. - Lafargue,
P. (o.J.): Das Recht auf Faulheit u.a. ausgewählte Texte;
Wien/Berlin, S. 5-80. - Oschmiansky, F. / Schmid, G. / Kull, S.
(2003): Faule Arbeitslose? Politische Konjunkturen und
Strukturprobleme der Missbrauchsdebatte. In: Leviathan 1, S. 3-31.
- Rifkin, J. (1996): Das Ende der Arbeit und ihre Zukunft.
Frankfurt am Main 1996. - Stübinger, E. (2019): Die Digitalisierung
der Arbeitswelt als wirtschafts- und sozialethische
Herausforderung. Zeitschrift für Wirtschafts- und Unternehmensethik
20/2 2019. S. 203-230. - Walther, R. (1990): Arbeit - Ein
begriffsgeschichtlicher Überblick von Aristoteles bis Ricardo. In:
Leviathan SH 11; S. 3-25. - Suzman, J. (2022): Sie nannten es
Arbeit. Eine andere Geschichte der Menschheit. Vom Faustkeil zum
Handy. 4. Aufl. München, C.H. Beck. - Holloway, J. u. E. Thompson.
(2007): Blauer Montag. Über Arbeit und Arbeitsdisziplin. Neuaufl.
Von 1967. Hamburg, Nautilus. **Weitere Links:** -
https://www.zeit.de/arbeit/2022-03/severance-apple-tv-work-life-balance
- https://www.boeckler.de/data/wsimit_2004_06_lehndorff.pdf -
https://www.igmetall.de/ueber-uns/geschichte/der-kampf-um-die-35-stunden-woche
-
https://www.bpb.de/themen/arbeit/arbeitsmarktpolitik/305854/der-arbeitsbegriff-im-wandel-der-zeiten/
-
https://www.dgb.de/uber-uns/bewegte-zeiten/geschichte-des-dgb/gewerkschaftsgeschichte-in-zahlen/++co++41f779fa-a7ab-11e9-9f88-52540088cada
-
https://www.bpb.de/themen/medien-journalismus/netzdebatte/213593/streik/
-
https://www.bpb.de/themen/medien-journalismus/netzdebatte/219396/leben-in-der-post-arbeitsgesellschaft/
-
https://www.bpb.de/themen/medien-journalismus/netzdebatte/217775/editorial-zukunft-der-arbeit/
Für Themenvorschläge oder Feedback: terrax-online@zdf.de
„Terra-X-Geschichte – der Podcast“ findet ihr jeden zweiten Freitag
auf www.terra-x.zdf.de und überall, wo es Podcasts gibt. Und hier
gehts zu **"Himmelfahrtskommando - Mein Vater und das
Olympia-Attentat"**:
https://www.ardaudiothek.de/sendung/himmelfahrtskommando-mein-vater-und-das-olympia-attentat/10475841/
- Moderation: Mirko Drotschmann - Sprecher:innen: Konstantin
Flemig, Inga Haupt, Andrea Kath - Autorinnen und Redaktion objektiv
media GmbH: Janine Funke und Andrea Kath - Produktion: Jan
Stegkemper und Dennis Menze - Musik: Extreme Music - Fachliche
Beratung: Daniela Ssymank - Produktion: objek

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: