DFA#7.1 Lois Hechenblaikner: Visueller Geigerzähler in den Störzonen des Tiroler Alpen-Tourismus

DFA#7.1 Lois Hechenblaikner: Visueller Geigerzähler in den Störzonen des Tiroler Alpen-Tourismus

19 Minuten
Podcast
Podcaster

Beschreibung

vor 1 Monat

Bereits seit Mitte der 1990er Jahre widmet sich DFA-Fotograf Lois
Hechenblaikner den Auswüchsen des Massentourismus in Tirol, sein
Bildband „Ischgl“ erschien ungeplant treffgenau im Corona-Jahr
2020.


Mit Schauspieler Tobias Moretti und Dramatiker Felix Mitterer
(Piefke-Saga) gehört Hechenblaikner zu den wenigen Tirolern, die
den Finger in die Wunde der Deformation ihrer Heimat legen und
dafür heftig angefeindet werden.


Die dystopischen Entwicklungen des Ballermann-Tourismus in den
Hotspots und die Zerstörung der Natur für die Ski-Gaudi werden
von Hechenblaikner in präzisen Fotoserien manifest, die
„Gletscherpathologie“ oder „Intensivstationen“ heißen.


Mit Andreas Langen spricht Lois Hechenblaikner in Teil 1 dieses
Podcasts über das Aufwachsen auf dem Bergbauernhof im Alpbachtal,
die emotionale Erfahrung und tiefe Wertschätzung für das Leben
der Landwirtschaft sowie die Prägung durch den Heißhunger der
deutschen Feriengäste. Und über seine künstlerische Arbeit:
Welche Bilder Massentourismus produziert, Ski-Skulpturen und
warum seine Fotografien in den Kunstkontext gehören.


https://www.hechenblaikner.at


Die Akademie, ihre Mitglieder und alle Digitalen Dialoge der DFA:
https://dfa.photography/


Die DFA auf Youtube:
https://www.youtube.com/channel/UCJnFBegAIGCEVGguQHJoRkg

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: