Ich will berühmt sein

Ich will berühmt sein

So wirst Du besonders
35 Minuten

Beschreibung

vor 1 Monat
Wie werde ich berühmt? Diese Frage wurde mir gestellt, und ich
denke, sie ist gar nicht so simpel, wie sie auf den ersten Blick
erscheinen mag. Ganz im Gegenteil – das, was wirklich dahinter
liegt, ist sehr komplex, so wie wir Menschen nun mal sind. Ich will
berühmt sein. Dieser Wunsch ist bei der lieben Hörerin, die sich an
mich gewandt hat, viel deutlicher ausgeprägt als bei anderen
Menschen. Aber sie schämt sich auch dafür. Und sie bereut,
Entscheidungen in ihrem Leben getroffen zu haben, von denen sie
glaubt, dass diese sie bisher daran gehindert haben, ihr Ziel zu
erreichen. Einerseits wäre sie nach so langer Zeit gerne frei von
ihrer „Traumvorstellung“, die sie auch wie belastet und die mit
unguten Gefühlen einhergeht. Andererseits hat sie aber auch Angst,
ihr Potenzial nicht zu leben. Nun hat nicht jeder den Wunsch,
berühmt zu werden. Aber ich persönlich glaube, dass der Wunsch,
besonders zu sein, etwas ganz Natürliches und Menschliches ist.
Dass diese Sehnsucht, in dem, was uns besonders macht, wirklich
gesehen zu werden, eine Sehnsucht in uns allen ist. Und ich glaube,
dass das „berühmt sein wollen“ hier nur die Oberfläche des Ganzen
ist. Das, worum es meiner Wahrnehmung nach wirklich geht, ist, wie
man sich selbst spüren will durch das Berühmtsein. Das gilt es, in
aller Tiefe herauszufinden. Und es ist auch eng verknüpft damit, zu
wissen, wofür man wirklich brennt. Was einen erfüllt, wofür man
bereit ist, am Ball zu bleiben und sämtliche Hindernisse zu
überwinden.   Ich glaube, dass es tatsächlich leichter fällt,
mit einer bestimmten Sache berühmt zu werden, wenn man dieses
innere Brennen spürt. Denn dann ist es auch leichter, sich selbst
gegenüber die Verpflichtung einzugehen, an der Sache dranzubleiben.
Und das muss nicht bedeuteten, dass man andere Interessen deshalb
wegwirft. Denn wir alle haben unzählig viele Potenziale. Und
herauszufinden, wofür man brennt, kann auch bedeuten, verschiedene
Sachen einfach mal auszuprobieren. Was es mit dem Thema der Reue
auf sich hat, warum es hilfreich ist, hier den eigenen
Wahrnehmungsfokus zu verschieben und noch über ganz viele andere
Details, die sich hinter dieser Frage verstecken, spreche ich in
dieser Podcastfolge. Tauche gerne mit mir ein. Übrigens, die ersten
Plätze meines neuen Seminars „Lebe, was Dir wirklich gut tut“, sind
bereits weg, obwohl es offiziell noch gar nicht buchbar ist. Wenn
Du auch live in Emmendingen vom 14.-17. Juli 2022 dabeisein
möchtest, schicke mir gerne eine unverbindliche Email mit dem
Betreff „Ich will dabei sein!“ an info@lilian-runge.de. Dann
bekommst Du in Kürze die Möglichkeit, Dich bevorzugt als eine/r der
Ersten verbindlich anzumelden. Ich freue mich auf Dich!

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: