Entspannung im Streit mit China

Entspannung im Streit mit China

6 Minuten

Beschreibung

vor 1 Monat

Die Märkte im asiatisch-pazifischen Raum wurden am Dienstag
gedämpft gehandelt, da die Anleger ein mögliches Tauwetter in den
Handelsbeziehungen zwischen den USA und China abwägten, nachdem
US-Präsident Joe Biden eine Senkung der Zölle auf chinesische
Waren in Aussicht gestellt hatte.


Der Leitindex Dow Jones Industrial ging 2 Prozent höher bei 31
880 Punkten aus dem Handel. Der marktbreite S&P 500 kletterte
am Montag um 1,9 Prozent auf 3974 Zähler nach oben. Ins Plus
drehte nach anfänglichen Verlusten der technologielastige Nasdaq
100 , der um 1,7 Prozent auf 12 034 Punkte zulegte. 

Der Leitindex Dax stieg am Montag um 1,4 Prozent auf 14 175
Punkte. Für den MDax der mittelgroßen Unternehmen ging es um 0,9
Prozent auf 29 453 Punkte nach oben. Heute wird der Dax im Minus
bei 14 015 Punkten erwartet.


Deutsche Bank, Telefonica Deutschland, Encavis und United
Internet halten heute ihre Hauptversammlung.


Heute wird von der EZB die Leistungsbilanz vom Monat März bekannt
gegeben.


In den USA werden die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe sowie der
Philadelphia Fed Index veröffentlicht.



Support the show

Weitere Episoden

Erholung an den Märkten
7 Minuten
vor 10 Stunden
Stagflation in Aussicht?
6 Minuten
vor 1 Tag
Konjunktur- und Energiesorgen
4 Minuten
vor 2 Tagen
Kraftlos ins zweite Halbjahr
6 Minuten
vor 3 Tagen
Gaskrise verstärkt Talfahrt
7 Minuten
vor 6 Tagen

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: