# 4 Jugendlich in Gemeinschaft. Till und Simone Britsch erzählen warum Kleiderkammern nicht immer ideal für das Outfit sind

# 4 Jugendlich in Gemeinschaft. Till und Simone Britsch erzählen warum Kleiderkammern nicht immer ideal für das Outfit sind

Ein Interview mit Till und Simone Britsch aus dem Ökodorf Sieben Linden
29 Minuten

Beschreibung

vor 2 Monaten

Vor kurzem war ich im Ökodorf Sieben Linden in der Altmark und
habe dort unter anderem Till Britsch (20)  und seine Mutter
Simone getroffen, die spontan für ein Interview bereit waren. Das
Thema Kinder und Jugendliche in Gemeinschaften interessiert mich
schon sehr lange und ich hatte das Glück mit Till und Simone zwei
Menschen sprechen zu können, die schon sehr lange in Gemeinschaft
leben und aus Erfahrung sprechen können und gleichzeitig aber
auch mit dem nötigen Weitblick auf dieses Thema schauen können.
Umso mehr freue ich mich total, dass ich mit den beiden und
diesem spannenden Thema meinen deutschen Podcast so richtig
starten kann. Wir reden über die schönen und auch die
Schattenseiten vom Aufwachsen in Gemeinschaft, warum Kleider aus
der Kleiderkammer nicht für alle Beteiligten optimal sind, welche
Qualitäten Gemeinschaften den Kindern mitgeben können und welche
Herausforderungen es für Kinder und Jugendliche geben kann, wenn
sie von anderen ganz schnell in die Gemeinschaftsschublade
gesteckt werden. 



Den super höhrens-werten Sieben Linden Podcast von Simone findet
ihr übrigens hier:
https://siebenlinden.org/de/uns-kennenlernen/oekodorf-podcast/


und wenn ihr Euch dafür interessiert, was Till eigentlich in
Nord-Mazedonien gemacht hat, dann hört hier mal rein.

Und dann gibt es noch die Webinar Welt von Sieben Linden auf die
ich auch gerne verweisen möchte:
https://webinarwelt.siebenlinden.org/s/siebenlinden




Kontakt Steffen: und wenn ihr mehr über mich und meine
Arbeit erfahren wollt, dann besucht meine Website:
www.procorde.net oder schickt mir eine Mail an
semrich@procorde.net

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

freitonraum
Eiselfing
15
15
:
: