Bremst der Bundestag heute beim 9-Euro-Ticket?

Bremst der Bundestag heute beim 9-Euro-Ticket?

9 Minuten

Beschreibung

vor 1 Monat
Der Bundestag hat zwei Entscheidungen getroffen, die für die
Menschen in Deutschland gerade besonders wichtig sind: Benzin und
Diesel werden wieder erschwinglicher dank einer geringeren
Energiesteuer, die ab Juni drei Monate lang gelten soll. Und damit
nicht nur Autofahrer profitieren, gibt es auch im öffentlichen
Nahverkehr ein ganz besonderes Angebot: Für 9 Euro pro Monat kann
man bundesweit Busse und Regionalzüge nutzen. Dazu entscheiden
heute (Freitag, 20.05.22) der Bundestag und der Bundesrat. 35
Ja-Stimmen braucht es, damit das 9-Euro-Ticket auch tatsächlich
kommt. Diese sind aber nicht unbedingt sicher, denn manche Länder
haben bereits mit einem Veto gedroht: Bremen ist skeptisch, auch
Thüringen und Baden-Württemberg sind es und viel Kritik hagelt es
aus Bayern. Das Geld, 2,5 Milliarden Euro, das der Bund den Ländern
zuschießen will, reiche hinten und vorne nicht, so die Kritik u.a.
aus Bayern. Denn die Nachfrage nach den Billigtickets werde so hoch
sein, dass es zu überlasteten Bussen und Bahnen komme, so dass das
Angebot langfristig erweitert werden müsse, was wiederum mehr Geld
kosten würde. Hauptstadtkorrespondent Jan Zimmermann im "Thema des
Tages" auf BR24-Radio

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: