Russland: rhetorisch längst im Atomkrieg

Russland: rhetorisch längst im Atomkrieg

15 Minuten

Beschreibung

vor 1 Monat
«Ja dann zünden wir halt die Atombombe!» – Die Aussagen in den
russischen Staatsmedien sind zusehends durchsetzt mit
Gewaltphantasien. Je schlechter der Krieg für Russland läuft, desto
radikaler die Rhetorik der Kriegstreiber, stellt unser
Korrespondent fest. Auch die Politiker fallen mit immer
martialischeren Tönen auf. Heutiger Gast: Markus Ackeret Weitere
Informationen zum Thema:
https://www.nzz.ch/international/ukraine-krieg-dmitri-medwedews-wandel-zum-kriegspropagandisten-ld.1682257
Hörerinnen und Hörer von «NZZ Akzent» lesen die NZZ online oder in
gedruckter Form drei Monate lang zum Preis von einem Monat. Zum
Angebot: nzz.ch/akzentabo

Kommentare (0)

Lade Inhalte...
15
15
:
: