Beschreibung

vor 4 Monaten
Natalia Sinelnikova ist Regisseurin und Drehbuchautorin. 1996
immigrierten sie und ihre Familie als jüdische
Kontingentflüchtlinge aus Russland nach Deutschland. Sie studierte
Kulturwissenschaften in Hildesheim und Filmregie in Potsdam. Ihr
erster Langspielfilm “Wir könnten genauso gut tot sein” feierte
seine Premiere bei der Berlinale 2022 und eröffnete die Sektion
Perspektive Deutsches Kino. Der Kinostart ist im September geplant.
Mit Mirna Funk spricht sie über ihr Ankommen in Deutschland, ihre
jüdische Identität und darüber, wie man jüdische Figuren erzählt,
ohne in Stereotype zu verfallen.

Weitere Episoden

Nambowa Mugalu
31 Minuten
vor 2 Monaten
Cyrus Overbeck
34 Minuten
vor 3 Monaten
Esther Schapira
42 Minuten
vor 4 Monaten
Daniel Donskoy
1 Stunde 2 Minuten
vor 4 Monaten
Elisa Klapheck
56 Minuten
vor 5 Monaten

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: