Social Chain? "Georg Kofler und Ralf Dümmel sind Glücksfall für uns"

Social Chain? "Georg Kofler und Ralf Dümmel sind Glücksfall für uns"

35 Minuten

Beschreibung

vor 1 Monat
"Wir vermarkten Produkte über Social Media" - so beschreibt Wanja
S. Oberhof die Arbeit seines Unternehmens Social Chain. 2014 wurde
die Firma gegründet, die Aktie des E-Commerce- und
Social-Media-Unternehmens ist an der Frankfurter Börse notiert. Der
aus der "Höhle der Löwen" bekannte Investor Georg Kofler ist
Aufsichtsratsvorsitzender. Mit Ralf Dümmel sitzt seit der Fusion
von Social Chain und der DS Gruppe ein weiterer "Löwe" im Vorstand.

Für Oberhof sind die beiden Manager ein Glücksfall. Dümmel ist
seit Jahrzehnen als "Mister Handel" bekannt. Seine Kernkompetenz:
Produkte schnell verbessern und an den Markt bringen. Kofler habe
ein Feingefühl dafür, wie Produkte in den neuen Medien besser
vermarktet werden können, sagt Oberhof in dieser Folge des
ntv-Podcasts. "So techt Deutschland". Insofern sei der
Zusammenschluss an sich logisch, "so unterschiedlich die beiden
als Typen auch sind."


Oberhof will mit seinem Unternehmen ganz vorne mitspielen, wenn
die neuesten Vermarktungstrends aus Asien in die westliche Welt
kommen. Amerika und Europa würden in dem Bereich noch ein ganzes
Stück hinter Asien zurückliegen, analysiert Oberhof. Es sei das
erste Mal, dass die Trends im Handel aus Asien kommen, sagt der
Vermarktungsexperte. Influencer gebe es nach Meinung von Oberhof
genug in Deutschland, um auch der "alten" Industrie Social
Commerce zu ermöglichen. Die großen Marken erkennen immer mehr,
dass sie dahin müssen, wo die Kunden sind. "Und ddie sind auf
Social Media und die kaufen online ein", so Oberhof.


Sie haben Fragen für Frauke Holzmeier und Andreas Laukat? Dann
schreiben Sie eine E-Mail an sotechtdeutschland@ntv.de.
]]

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: