Pferdekauf ohne rechtlichen Pferdefuß

Pferdekauf ohne rechtlichen Pferdefuß

36 Minuten

Beschreibung

vor 1 Monat

Alles was Recht ist – Der Podcast Auf Trab hat in der aktuellen
Podcast-Folge die auf Pferderecht spezialisierte Anwältin Nina
Ollinger eingeladen, um auf die rechtlichen Aspekte beim
Pferdekauf genauer einzugehen. Die Juristin betont, dass es den
einen Pferde-Musterkaufvertrag nicht gibt, dafür seien die
Vereinbarungen zu individuell. Auf ihrer Webseite
https://pferde-rechtsanwalt.at/bietet sie aber auch zum Thema
Pferdekauf Rechtspakete an, die beim Erstellen des Kaufvertrages
sehr nützlich sind.


Das Recht auf ein Traumpferd gibt es übrigens ebenso wenig wie
eine taxative Aufstellung von Mängeln, die zum Rücktritt vom
Kaufvertrag berechtigen. Nina Ollinger rät Käufer wie Verkäufer
unbedingt zur Ankaufuntersuchung. Die typischen Schutzverträge,
die sicherstellen sollen, dass das Pferd nach dem Verkauf nicht
zum Wanderpokal wird, seien oftmals zu unspezifisch und nicht das
Papier wert, auf das sie geschrieben sind. Pferdeleute seien
nicht besonders streitbare Leute, nur seien beim Besitzerwechsels
eines Tieres eben besonders viele Emotionen im Spiel.  Viel
Vergnügen und Rechtsinfo mit der aktuellen AUF TRAB-Folge
wünschen Julia Kistner und die Welshies, die sich sehr freuen
würden, wenn ihr AUF TRAB durch ein Gratis-Abo und wo es möglich
ist auch mit einer Bewertung auf der Podcast-App Eurer Wahl, auf
Spotify, YouTube oder www.auftrab.eu unterstützt. Vor allem aber,
liebe Hypomaniacs bleibt AUF TRAB, bis zum nächsten Samstag.


Musik- und Soundrechte:
https://auftrab.eu/index.php/musik-und-soundrechte/


#Pferdekauf #Recht #Kaufvertrag #NinaOllinger #Podcast #AufTrab
#JuliaKistner #Pferdeverkauf #Mängel #Ankaufuntersuchung #Schaden
#Streitwert #Pferd #Sportpferde #Freizeitpferde #Schutzvertrag


Foto: Copyright Rosemarie Hieret

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: