#154 Jon Flemming Olsen, „Wenn Kreativität zerbröselt“

#154 Jon Flemming Olsen, „Wenn Kreativität zerbröselt“

Im Dialog mit Andreas O. Loff
54 Minuten
Podcast
Podcaster
Quereinsteiger, Querdenker und Quertreiber

Beschreibung

vor 1 Monat
Seit mehr als 17 Jahren mimt und improvisiert Jon Flemming Olsen
alias „Imbisswirt Ingo“ die kongeniale Antwort auf Olli Dittrichs
Alter Ego Dittsche in der WDR-TV Serie „Dittsche - Das wirklich
wahre Leben“. Was nach einer ziemlich ausfüllenden Aufgabe klingt,
ist in Wahrheit nur ein Teilaspekt des Schaffens und Wirkens des
Multitalents. Flemming ist ein unglaublich guter Musiker, zudem
Buchautor und Grafiker - und wühlt und schafft eigentlich
unentwegt. In Folge #43 (Oktober 2019) sprechen wir beide
ausführlich über seine außergewöhnliche Karriere, seinen
Überraschungserfolg mit seiner damaligen Country-Band „Texas
Lightning“ („No, No, Never“ - mehrfach Gold und Platin), der
Teilnahme am ESC und sein Schauspiel im Imbiss. In der heutigen
Folge sprechen wir über etwas ganz anderes: JFO schildert
eindrucksvoll, wie schleichend und fast unbemerkt die vergangenen
zwei Corona-Jahre seine eigene Kreativität auf die Probe gestellt
haben und was es mit einem Künstler macht, wenn er sein Publikum
nicht mehr direkt erleben kann. Aber die Corona-Maßnahmen haben
auch hinter den Kulissen viel verändert. Viele helfende Hände, ob
Tontechniker oder Roadies, haben sich aus Mangel an Alternativen
neue Jobs gesucht und fehlen nun an allen Ecken und Kanten. Die
Musikszene in Deutschland wird eine andere sein. Und wer jetzt noch
nicht das aktuelle Album „Mann auf dem Seil“ gehört hat, der weiß,
was er im Anschluss zu tun hat. Absolute Hör- und
Liebhab-Empfehlung!

Kommentare (0)

Lade Inhalte...
15
15
:
: