Ruhrpodcast – Folge 104 "Hardrock für die Solidarität"

Ruhrpodcast – Folge 104 "Hardrock für die Solidarität"

Im Gespräch mit Klaus Vanscheidt, Musiker aus Mülheim an der Ruhr.
31 Minuten
Podcast
Podcaster
Menschen, Märkte und Motive
Zepp
Duisburg

Beschreibung

vor 5 Monaten
Klaus Vanscheidt ist ein umtriebiger Musiker aus Mülheim an der
Ruhr. Mit zahlreichen Größen des nationalen und internationalen
Rockzirkus stand er bereits auf der Bühne oder spendete eben diesen
seine Fertigkeiten an der Gitarre im Aufnahmestudio. Für Flutopfer
und Ukraine-Flüchtige In der Folge des Starkregens vom 14. und 15.
Juli des vergangenen Jahres, richteten die Überschwemmungen auch in
Mülheim an der Ruhr immense Schäden an. Um den Flutopfern
beizustehen und einen Beitrag zu leisten, haben Mülheimer
Musiker*innen für Mülheimer Flutopfer und die
Ukraine-Flüchtlingshilfe das Projekt „Mülheim Benefiz
MH-Projekt-21“ ins Leben gerufen. Engagement mal zwei Ziel ist es
die Betroffenen beider Katastrophen zu unterstützen und sich mit
Ihnen solidarisch zu zeigen. So kam es zur Idee die alte Aufnahme
des Mülheim-Songs „Wir sind die Stadt an der Ruhr“ von 2007 als
Rock-Version im zeitgemäßen Gewand zu produzieren und diesen Titel
zum Download gegen eine Spende von mindestens 1,50 Euro anzubieten.
Klaus Vanscheidt hat den Titel seinerzeit komponiert und möchte mit
der neuen Version einen Anreiz schaffen, sich äußerst
niedrigschwellig für die Opfer der Flutkatastrophe und die
Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine zu engagieren. Dabei sei die
Maßnahme nicht als “Schnellschuss“ gedacht – vielmehr hieß es auch
in diesem Fall: “Gut Ding will Weile haben“. „Mülheim Benefiz
MH-Projekt-21“ Ins Leben gerufen wurde das Projekt „Mülheim Benefiz
MH-Projekt-21“ von dem Mülheimer Schlagzeuger Hank Roger. Mit
Einsatz und Energie wurde in den Monaten nach der Flut ein reger,
kreativer Austausch unter zahlreichen Mülheimer Musikern
losgetreten und das alles unter den besonderen Umständen der
Corona-Schutzmaßnahmen. Folgende Musiker – die zum Teil noch nie
zusammengespielt haben – sind an dem Projekt beteiligt: Andre Tolba
(Peter Kraus / Sasha) Martin „Ludi“ Ettrich (Birth Control /
78Twins) 
        
Detlef Neuls (Four
2 the Bar / VHS Mülheim) Hans-Uwe Koch (Bluttat / Klüsen / Regler
Produktion e.V.) Anna David Merz (FKK / Eyevory)
Attila Schuster
(5Times Zero / Hardenberg Festiva) Marcel Brozeit (Emscherkurve 77
/ Bilwis) Kai Weiner (Rude Reminders / Go Music) Francesco Messina
(Blackwell / Cracked Bazoo) Hank Roger (Sick#Red / Bitter Thrill)
  Joost Schnitzler (Pottpoeten / Visionisten) Klaus Vanscheidt
(Doro / Wölli – Die Toten Hosen) Zudem veredelte Produzent Jon
Caffery (u.a. Die Toten Hosen / 2Raumwohnung / Wir sind Helden)
soundtechnisch die Neu-Aufnahme des Songs.  Wir trafen uns mit
Klaus Vanscheidt, um mehr über dieses Projekt zu erfahren und
gewannen zahlreiche Einblicke. Interessant, lustig und knietief im
Rock and Roll. Der Song wird zum Download angeboten. Erhältlich ist
er nach einer Spende von mindestens 1,50 Euro (über Paypal, per
Überweisung) mit dem Stichwort „Mülheim Benefiz“ auf
www.regler-produktion.de Weitere Spenden mit dem Vermerk „Mülheim
Benefiz“ auf das Vereinskonto der Regler Produktion e.V. /
Kontonummer:  DE92 3625 0000 0175 0558 94 sind auch möglich.
Weitere Info: www.regler-produktion.de www.ruhrpodcast.de
www.durian-pr.de

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

skyfan48
frankfurt
15
15
:
: