Weibliche Reize zeigen

Weibliche Reize zeigen

Weiblichkeit auf Deine Art
30 Minuten

Beschreibung

vor 2 Monaten
Weibliche Reize zeigen – ein sehr spannendes Thema. Heute möchte
ich eine Frage mit Dir teilen, die mir von einer lieben Hörerin zum
Thema Weiblichkeit und Sexualität gestellt wurde. Ihr Problem ist,
dass sie häufig Scham empfindet, wenn es darum geht, ihrem Partner
ihre weiblichen Reize zu zeigen. Sie weiß, dass ihr Partner sich
das von ihr wünscht, aber sie spürt so etwas wie eine innere
Blockade und würde dann am liebsten aus der Situation flüchten oder
sie humorvoll ironisch beenden. Wie kann sie anders mit dem Thema
umgehen? Dazu dürfen wir erst einmal erkennen, dass das, worum es
bei dieser Frage geht, einerseits ein riesengroßes Tabuthema und
gleichzeitig ein gesellschaftlich sehr verkorkstes Thema ist. Denn
meist lernen wir von klein auf in der Familie, dass man darüber
nicht spricht. Im selben Atemzug gibt uns jedoch die Gesellschaft
oder auch die Religion vor, wie Weiblichkeit und weibliche
Sexualität zu sein haben. Und das ist in Wahrheit nichts anderes
als eine Art Schauspiel, das wir uns angeeignet haben, weil wir
nichts anderes kennen. Was aber die meisten von uns nie gelernt
haben, ist unsere ureigene Art von Weiblichkeit zu entdecken und zu
zeigen. Und deshalb möchte ich Dich ermuntern, hier neue Wege zu
gehen und ein wenig zu experimentieren. Ich möchte Dich ermutigen,
Dir einen geschützten Raum zu schaffen, in dem Du erst einmal ganz
für Dich allein herausfindest, was DU wirklich magst, womit DU Dich
wohlfühlst, was stimmig für DICH ist. Das ist der erste Schritt.
Und wenn Dein Partner gesprächsbereit und offen ist – das ist sehr
wichtig an dem Punkt – dann kannst du ihn im zweiten Schritt
mitnehmen auf Deine Reise. Lass ihn jedoch unbedingt vorher wissen,
wie Du Dich vielleicht in der jeweiligen Situation verhalten
könntest, falls Du Dich plötzlich unwohl fühlst. Im Idealfall könnt
ihr so den Weg ein Stück weit gemeinsam gehen noch eine tiefere,
vertrautere Verbindung zueinander aufbauen. Wenn Du mehr darüber
erfahren möchtest, wie Du diese neue Herangehensweise für Dich
anwenden kannst und was es dabei zu beachten gilt, dann hör Dir
gerne die komplette Podcastfolge an.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: