Karsten Klemme - Jesus und das Nilkrokodil, oder: Gedanken über Unmittelbarkeit (Kurzimpuls)

Karsten Klemme - Jesus und das Nilkrokodil, oder: Gedanken über Unmittelbarkeit (Kurzimpuls)

Stellen wir uns vor, du interessierst dich von Ki…
13 Minuten
Podcast
Podcaster

Beschreibung

vor 2 Monaten
Stellen wir uns vor, du interessierst dich von Kindertagen an für
Ägypten. Du bist fasziniert von den Pyramiden, Pharaonen und der
alten Kultur der Ägypter, aber auch von der Flora und Fauna entlang
des Nilufers. Was es an Dokumentationen und Büchern zu dem Thema
gibt hast du dir angesehen und gelesen. In neueren Serien schweben
Drohnen mit HD-Kameras über dem Nilufer und filmen die dort
lebenden Tiere in höchster Qualität. Auf deinem riesigen
Flachbildschirm in deinem gemütlichen Wohnzimmer ist das einfach
ein fantastischer Anblick, fast wie echt. Wenn dich jemand zu dem
Thema fragt kannst du fachgerecht und präzise antworten. Nur eines
fehlt dir: Du bist noch nie in Ägypten gewesen. Also steigst du
nach so vielen Jahren der Fachkenntnis endlich in einen Flieger und
reist nach Ägypten. Dort angekommen wanderst du fasziniert an den
Ufern des Nils entlang. Plötzlich entdeckst du nur wenige Meter von
dir entfernt im Schilf versteckt ein riesiges über drei Meter
langes Nilkrokodil. Es schaut dich ruhig mit seinen kalten Augen an
und kontempliert vielleicht gerade ob du ein geeignetes Mittagessen
bist? Der Schreck fährt dir durch alle Glieder, dein Puls rast,
aber du bist klug genug dich langsam Schritt für Schritt rückwärts
zu entfernen. Kein HD Video, keine Doku kann dir dieses Gefühl
geben, denn es handelt sich um eine echte, unmittelbare und reale
Begegnung. Natürlich ist Gott kein gigantisches Nilkrokodil. Gott
ist aber auch kein kosmischer Teddybär. Der Gott den Jesus Christus
uns offenbart ist der Vater. Der christliche Glaube ist nicht
esoterischer oder ätherischer Natur. Überhaupt ist der Gott, der
uns in der Bibel begegnet ein Gott der Beziehung und der Begegnung.
Dies ist eine Einladung, dass wir eine Reise in das Land unserer
Sehnsucht machen, soweit es an uns liegt wollen wir die Möglichkeit
einer unmittelbaren Gottesbegegnung in Erwägung ziehen. Es gibt so
viele gute christliche Bücher, Videos, Lehren und Musik. Aber was
nützt uns all das, wenn wir nicht direkt etwas erfahren haben? Hiob
hat gesagt: „Herr, ich kannte dich nur vom Hörensagen, jetzt aber
habe ich dich mit eigenen Augen gesehen!“ (Hiob 42,5-6)

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: