„Ich wünsche mir, dass es egal ist, ob Mann oder Frau kocht", findet Sonja Frühsammer

„Ich wünsche mir, dass es egal ist, ob Mann oder Frau kocht", findet Sonja Frühsammer

15 Minuten
Podcast
Podcaster

Beschreibung

vor 5 Monaten

Was hat Rhabarber mit Schweinebauch und Calamaretti zu tun? Na,
dann probieren Sie mal diese außergewöhnliche Kombination bei
Sonja Frühsammer in ihrem Restaurant im Berliner Tennisclub
Grunewald. Die Ausnahmeköchin wurde am 9. Mai 1969 in Australien
geboren und zog mit vier Jahren in die Heimat ihrer Eltern
Berlin. „Eigentlich wollte ich Tierärztin werden, doch der NC
reichte nicht. Dann habe ich Mathe und Sport studiert und bin
durch einen Studentenjob in der Kantinenküche von Siemens beim
Kochen hängengeblieben“, erzählt die einzige Sterneköchin der
Hauptstadt freimütig. Sie hat Spaß an der kreativen Arbeit und
ist Köchin aus purer Leidenschaft geworden. Neben der Hingabe zum
Beruf ist sie ganz vernarrt in ihre Islandpferde, bei denen sie
viel Zeit verbringt. Durch die Auszeichnungen für ihre Kochkunst
ist auch das Schleswig-Holstein Gourmet Festival auf sie
aufmerksam geworden. Wir trafen Sonja Frühsammer beim Gastkochen
in der Holländischen Stube in Friedrichstadt. "Das sieht hier mit
den Grachten und historischen Häusern wie ein Märchendorf aus",
sagt die sympathische Mutter zweier Kinder, die dem
Gastro-Pionier Karl Wannemacher viel zu verdanken hat. Warum sie
einst die Stelle bei Jörg Sackmann nicht antreten konnte, wo sie
sich Inspirationen holt und warum sie die Küche und ihr zweiter
Ehemann, Ex-Sternekoch Peter Frühsammer, das Restaurant führt,
wird in der Episode 44 des SHGF Podcast verraten. Dabei wird viel
gelacht!

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: