Gräueltaten im Ukraine-Krieg: Woher kommt das Böse im Menschen?

Gräueltaten im Ukraine-Krieg: Woher kommt das Böse im Menschen?

18 Minuten
Podcast
Podcaster
Die wichtigsten Hintergründe, um aktuelle Debatten zu verstehen, liefert SWR Aktuell. Wissenswerte Fakten, die über die Nachrichtenmeldungen hinaus weisen, gibt es auch hier im Podcast: Kontext.

Beschreibung

vor 2 Monaten
Zivilisten, die auf offener Staße per Kopfschuss hingerichtet
werden. Massenvergewaltigungen von Frauen und jungen Mädchen.
Schändungen von Leichen. Die Bilder und Nachrichten, die uns aus
dem Ukrainekrieg erreichen sind verstörend und kaum zu ertragen.
Dass Menschen im Krieg furchtbare Verbrechen verüben, ist dabei
leider nicht neu. Das gab es zu allen Zeiten in der Geschichte und
in allen Kulturen: Man denke an die Ermordung von Millionen von
Juden im Zweiten Weltkrieg, an den Völkermord in Ruanda oder an die
Folter und Hinrichtungen von irakischen Gefangenen durch
US-Soldaten. Wie können Menschen zu solch grauenhaften Taten fähig
sein? Was empfinden diese Täter, die anderen unvorstellbares Leid
zufügen? Und gehört das Böse zur menschlichen Existenz, das heißt
steckt in jedem von uns ein potenzieller Mörder?

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: