Simuliert ein Computer demnächst Peter Kloeppel?

Simuliert ein Computer demnächst Peter Kloeppel?

27 Minuten

Beschreibung

vor 3 Monaten
Stephan Schmitters Karriere hat beim Radio begonnen. Heute
gestaltet er den Zusammenschluss von RTL Deutschland und Gruner +
Jahr mit. Sein eigener Wechsel zum TV und jetzt auch noch die
Fusion - Aufgaben, die sich der Manager nicht erträumt hätte. Warum
Technologie zukünftig die Kernkompetenz für Medienunternehmen ist,
erzählt Stephan Schmitter, ntv-Chef und Geschäftsführer der RTL
News, in der 150. Folge von "So techt Deutschland".




Im Vermarktungsbereich ist RTL Deutschland schon lange ein Tech-
und Datenunternehmen. "Aber jetzt müssen wir das noch einmal auf
ein neues Level heben", verspricht Schmitter im Podcast. Mit den
Daten auf RTL+ gebe es noch ganz andere Möglichkeiten und der
Nutzer sei das ja auch gewohnt von anderen Plattformen, dass er
Vorschläge bekommt, die ihm gefallen. RTL investiert gerade
massiv in neue Technologien. Dafür braucht es vor allem
Spitzenleute wie Datenanalysten, Datenwissenschaftler und vor
allem auch Programmierer. "Wer beim Content der Beste sein will,
muss es bei der Technik mindestens auch sein", argumentiert
Schmitter.





Was demnächst mit synthetischen Stimmen möglich ist, ob Peter
Kloeppel von einer Computerstimme simuliert wird und diese die
Nachrichten vorliest und ob es vielleicht mal einen
"Let's-Dance"-NFT geben wird, das erzählt Stephan Schmitter in
der neuen Folge von "So techt Deutschland".





Aus Anlass der 150. Folge bedanken wir uns bei allen Zuhörerinnen
und Zuhörer, die uns regelmäßig oder auch unregelmäßig hören. Wo
immer Sie unseren Podcast abrufen, hinterlassen Sie bitte eine
Bewertung und schreiben Sie uns Ihre Kritik, Anmerkungen oder
Ideen.





Sie haben Fragen an die Podcast-Hosts Frauke Holzmeier und
Andreas Laukat? Dann schreiben Sie eine E-Mail an
sotechtdeutschland@ntv.de.
]]

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: