Investoren-Promis kommen, Aktienkurse fallen wieder.

Investoren-Promis kommen, Aktienkurse fallen wieder.

3 Minuten

Beschreibung

vor 9 Monaten

Was Elon Musk und Warren Buffett gemeinsam haben? Das kann ich
Euch schon sagen. Sie können Aktienkurse bewegen. Sobald sie
statt Good Buye einfach nur schlampig buy sagen kauft sich die
ganze Welt in jene Unternehmen ein, in die die Milliardäre selbst
längst investiert sind. Das hat wieder einmal die letzte Woche
bewiesen:  Die Investorenlegende Warren Buffett gab mal
schnell bekannt, dass ihre Beteiligungsholding Berkshire
Heathaway 121 Millionen Aktien des PC- und Druckunternehmens
Hewlett Packard um 4,2 Milliarden US-Dollar erworben hat. Schon
stieg die Aktie noch am selben Tag um knapp 15 Prozent. Und kaum
hat der reichste Mann der Welt, Tesla-Gründer Elon Musk drei
Milliarden Dollar in 73,5 Millionen Twitter-Aktien gesteckt stieg
der Kurs noch am selben Tag um 27 Prozent. Und wenige Tage,
nachdem Elon Musk bei Twitter mit 9,2 Prozent eingestiegen ist,
stellt er schon die provokante Frage, ob diese
Social-Media-Plattform nicht stirbt. Wenn Du mich fragst, will er
schon wieder den Kurs bewegen. Vielleicht um günstig weitere
Anteile einzukaufen. Als neuer Twitter-Verwaltungsrat darf der
Tesla-Gründer bis 2024 zwar seine Anteile nicht unbeschränkt,
aber immerhin bis auf 14,9 Prozent aufstocken. Vielleicht will
Musk auch nur Donald Trumps neuen, mäßig erfolgreiches soziales
Netzwerk Truth Social das Leben bei den US-Halbzeitwahlen am 8.
November schwer machen. Dabei waren die beiden früher einmal die
besten Freunde.


Da vertraue ich noch eher auf den Riecher von Warren Buffett bei
HP: Mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von 7,5 erscheint die Aktie
der Investorenlegende wohl sehr günstig. Auch sind die Dividenden
von HP durch die Gewinne gedeckt. Die Dividendenrendite liegt bei
knapp drei Prozent. Und vielleicht löst ja auch der Hewlett
Packard 3D-Druck einmal sämtliche Lieferkettenprobleme.


Was man jedenfalls wieder einmal sieht: Unmittelbar eine Aktie zu
kaufen, nachdem Milliardäre in großem Stil zugeschlagen haben,
ist keine gute Idee. Denn so günstig wie sie kauft man dann
ohnedies nicht mehr und nicht selten sacken die Kurse nach
verflogener Börseneuphorie über den Promi-Deal auch wieder ab: HP
von 41,10 US-Dollar am Tag der Bekanntmachung von Buffett´s
Einstieg auf 38,60 US-Dollar am Folgetag –  das ist ein
Minus von sechs Prozent. Die Twitter-Aktie fiel nach Elon Musk
Einstieg innerhalb von drei Tagen fast um 11 Prozent.


Wenn ihr den Podcast Börsenminute unterstützen wollt, dann
bewertet ihn doch bei YouTube, Apple Podcast oder Spotify,
abonniert ihn und empfiehlt ihn weiter. Vielen herzlichen Dank
sagt Börsenminute-Host Julia Kistner, die übrigens noch einen
weiteren Finanz-Pocast, die  GELDMEISTERIN betreibt


Rechtlicher Hinweis: Für Verluste, die aufgrund von
getroffenen  Aussagen entstehen, übernimmt die
Autorin, Julia Kistner keine Haftung.


#WarrenBuffett #HwelettPackard #ElonMusk #Twitter
#Dollar #Berkshire #20er #Geldanlage #veranlagen
#Podcast #Investments #Anlagestrategie #Börse # #CEO
#Investorenlegende #Verwaltungsrat #Tesla #US-Halbzeitwahl
#Einstieg #Aktienkurse #Gewinne #Börseneuphorie #Promi


Foto: Pixabay

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

Sparclub
Berlin
15
15
:
: