Ep. 99: Tuncay Acar (TUR): Hip-Hop-Hedonismus, Heimaten-Hassliebe & Wut als Werkzeug | Kein Schlussstrich

Ep. 99: Tuncay Acar (TUR): Hip-Hop-Hedonismus, Heimaten-Hassliebe & Wut als Werkzeug | Kein Schlussstrich

1 Stunde 28 Minuten
Podcast
Podcaster
Der Halbe Katoffl Podcast ist eine Gesprächsreihe mit Deutschen, die nicht deutsche Wurzeln haben. Moderator ist der Berliner Journalist Frank Joung, dessen Eltern aus Korea kommen. Es geht um Themen wie Integration (gähn), Identität (ach ja) und Stere...

Beschreibung

vor 2 Monaten
Tuncay Acars Leben ist von einem Hin und Her geprägt. Der gebürtige
Münchener mit türkischen Eltern erzählt im Podcast, wie er sich
zurechtfand zwischen Holzhaus am Meer und
Vorstadt-Legehennen-Wohnhaus. Warum er erst Graffitipionier war und
später mit Schnauzbart und Vokuhila ins Fußballstadion pilgerte und
wie er es schafft, mit Wut im Bauch Kultur zu machen und Events zu
planen. Tuncays Blog: http://triptown.de/ Tuncays Verein:
https://www.real-muenchen.de/ Spenden an: https://artistsatrisk.org
(02:10) Passkontrolle (06:10) Casting-Couch (Rubrik) (09:25)
Klischee-Check (11:10) Aufwachsen: Paradies am Schwarzen Meer vs
Legehennen-Wohnhaus (21:40) Graffitipionier: Hip Hop war eine
Befreiung (33:40) Istanbul, Fußballfan, Türkischer Humor (44:20)
Der Schatz in mir: "Deutsch ist eine schöne Sprache" (57:15)
"Akzeptiert war ich noch lange nicht" (1:05:45) Kämpfen für
kulturelle Vielfalt (1:19:30) Wut als Werkzeug: Ich verschaffe mir
Platz Diese Folge ist entstanden in Kooperation mit "Kein
Schlussstrich! Ein bundesweites Theaterprojekt zum NSU. Gefördert
durch die Kulturstiftung des Bundes und das Bundesministerium für
Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Programms
"Demokratie leben!".
15
15
:
: