12 – mit Ragnhild Sørensen von Changing Cities

12 – mit Ragnhild Sørensen von Changing Cities

20 Minuten

Beschreibung

vor 1 Monat

Ring frei!“ macht euch Lust aufs Leben ohne Auto.


wortwörtlich per direkter Demokratie – mit Demonstrationen,
Mahnwachen, Radentscheiden machen Aktivisten wie wir Druck, damit
sich unsere Städte wandeln hin zu lebenswerten, gerechten,
sicheren und vor allem gesunden Orten. Heute machen wir diesen
Schritt gemeinsam mit Ragnhild Sørensen, Pressesprecherin bei
Changing Cities.


WIr lernen unter anderem, warum es am Geld liegt, dass Kopenhagen
und weitere dänische Städte so fahrradfreundlich gebaut sind.
Woran es liegt, dass dort sogar siebenjährige Kinder bedenkenlos
Fahrradfahren können. Welche großen und kleinen Gesten der
Wertschätzung die Kopenhagener motivieren täglich auch bei Wind
und Wetter aufs Rad zu steigen. Wir hören auch, was die
Kiezblocks-Kampagne in Berlin bewirkt und wir bekommen konkrete
Zahlen, wie ungerecht der Platz im Berliner Straßenraum bislang
noch verteilt ist.


Seid Ihr neugierig, wie sich auch Berlin in eine lebenswerte
Stadt verwandeln kann? Dann bitte hier einsteigen!


Website: https://team-berlin-autofrei.de/mitmachen Twitter:
https://twitter.com/VBerlinautofrei Instagram:
https://www.instagram.com/vberlinautofrei Facebook:
https://www.facebook.com/VBerlinautofrei


Mehr Infos über Changing Cities e.V.: https://changing-cities.org


Timecodes


00:11: Intro


00:30: Verkehrskontrolle


04:33: Begrüßung


05:12: Was macht eine lebenswerte Stadt aus?


06:27: Was macht eine Stadt unattraktiv? 


08:11: Was sind die Erfahrungen in Dänemark?


11:30: Was Straßen in Berlin sind eigentlich keine Wohnstraßen?
Was, wenn wir die Innenstadt endlich auch so begreifen?


13:41: Lernen Dänische Kinder wirklich Fahrradfahren, bevor sie
laufen können?


14:35: Was macht eine der besten Fahrradstädte der Welt aus, was
ist das Geheimnis von Kopenhagen?


16:26: Was können wir von der Zufriedenheit der Kopenhagener
mitnehmen und für Berlin lernen?


18:12: Träume vom autofreien Berlin


19:17: Danksagung


19:35: Outro


Quotes:


· „Es ist das A und O, dass wir die Ungleichheit bei der
Mobilität aufheben.“


· „Die Menschen fangen ganz anders an, miteinander zu
kommunizieren, wenn Autos reduziert werden.“


· „Dänische Stadtplaner sind ganz neidisch auf Berlin, wie viel
Platz es dort gibt. Was man dort nicht alles machen könnte!“


· „Mit dem Auto in Kopenhagen zu fahren macht überhaupt keinen
Spaß, es ist extrem teuer und man ist extrem langsam im Vergleich
zum Fahrrad.“


· „Die Stadt (Kopenhagen) hatte auf die Radwege hingestempelt
"Danke, dass Du radfährst!". Wenn Du diese Wertschätzung jeden
Tag erlebst in der Infrastruktur, dann machst Du das auch.“
--- Send in a voice message:
https://anchor.fm/ve-berlin-autofrei/message

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: