#18 Ich bin „Frollein Tod“ – Bericht aus der Pathologie

#18 Ich bin „Frollein Tod“ – Bericht aus der Pathologie

46 Minuten

Beschreibung

vor 3 Monaten

„Ich beschütze meine Verstorbenen“ – dieser Satz kommt von Judith
Brauneis, leitender Sektions- und Präparationsassistentin in der
Pathologie der TU München. Mit großem Respekt begegnet sie den
Verstorbenen und als Notfallseelsorgerin unterstützt sie die
Angehörigen. Als „Frollein Tod“ hat sie nun ihre Geschichte in
einem Buch festgehalten. Was genau in einer Pathologie gemacht
wird, ob die Seele wirklich 21 Gramm wiegt und ob man bei 1.000
Leichen jährlich abstumpft – darüber sprechen wir in der neuen
Ausgabe der SCHLUSSWORTE.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: