Mythos Ritterorden - Das Ende der Templer

Mythos Ritterorden - Das Ende der Templer

32 Minuten

Beschreibung

vor 10 Monaten

Es ist der 22. März 1312, als Papst Clemens V. auf dem Konzil von
Vienne eine folgenschwere Entscheidung bekannt gibt: Der Orden
der Templer, der seit 200 Jahren treu an der Seite der Päpste
gestanden hat, wird verboten, aufgelöst und sein Vermögen
eingezogen. Bis heute ranken sich zahlreiche Mythen und Legenden
um den Orden.


Ihr hört in Eine Stunde History:


- Der Historiker Jürgen Sarnowsky beschreibt die Rolle des
Templerordens in der Zeit der Kreuzzüge und die Gründe für seine
Auflösung.

- Der Historiker Tobias Daniel Wabbel hat sich mit dem Schatz der
Templer beschäftigt und ist der Frage nachgegangen, ob es ihn
überhaupt gibt.

- Der Religionswissenschaftler Marco Frenschkowski schildert,
welche Geheimbünde es heute gibt.

- Deutschlandfunk Nova-Geschichtsexperte Dr. Matthias von
Hellfeld geht zurück zu den Anfängen der Templer nach dem Ersten
Kreuzzug.

- Deutschlandfunk Nova-Reporterin Luisa Filip erinnert an die
Verbrennung des letzten Großmeisters des Ordens, Jacques de Molay
am 11. März 1314.


***********************


Mehr History-Podcasts auf deutschlandfunknova.de


***********************


Deutschlandfunk Nova bei Instagram



Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: