Folge 152 - Im Fadenkreuz der Zensur: Uwe Boll im Interview über sein Comeback

Folge 152 - Im Fadenkreuz der Zensur: Uwe Boll im Interview über sein Comeback

Neben seiner Tätigkeit als Produzent und Drehbuch…
40 Minuten
Podcast
Podcaster

Beschreibung

vor 4 Monaten
Neben seiner Tätigkeit als Produzent und Drehbuchschreiber stand
Uwe Boll in mehr als 30 Filmen als Regisseur hinter der Kamera.
Kaum ein anderer deutscher Filmemacher hat mit so vielen nationalen
wie internationalen Stars wie Ray Liotta, Ben Kingsley, Jason
Statham und Christian Slater gearbeitet und Filme mit
Millionenbudgets produziert. Seine Produktionen wurden weltweit
vermarktet. Besonders durch Videospielverfilmungen machte Boll auf
sich aufmerksam – zum Unmut der Gamerfraktion. HOUSE OF THE DEAD
(2003) entpuppte sich als Überraschungshit und spielte – inklusive
Heimkino-Erlösen – über 80 Millionen US-Dollar ein. Es folgten
weitere Filme, die auf Videospielen basierten, wie ALONE IN THE
DARK (2005), BLOODRAYNE (2005) sowie die starbesetzte 60 Millionen
US-Dollar teure Produktion SCHWERTER DES KÖNIGS. Politisch und
gesellschaftskritisch motivierte Filme wie DARFUR (2009), ASSAULT
ON WALL STREET (2013) und die RAMPAGE-Trilogy (2009-2016)
thematisierten unverblümt aktuelle Geschehnisse und Missstände auf
unserem Planeten. Zudem sind die Audiokommentare des in Burscheid
bei Köln geborenen, promovierten Literaturwissenschaftlers
legendär. RAMPAGE – PRESIDENT DOWN (2016) markierte Bolls vorerst
letzten Film. 2017 erschien seine offizielle Biografie „Ihr könnt
mich mal!“ Nun kehrt Uwe Boll mit der bereits im Vorfeld massiv
umstrittenen – auf realen Ereignissen basierenden –
Amoklauf-Verfilmung HANAU nach 5 Jahren Regie-Abstinenz zurück.
Sein Comeback in Deutschland entwickelte sich bereits vor der
Veröffentlichung des Films zu einem Kampf gegen Culture cancel,
Vorverurteilung und Shitstorms. Boll erzählt in seinem Interview
mit Kevin, wie es dazu kam.
------------------------------------------------------------------------------------------
Wir wünschen viel Hörvergnügen und freuen uns über Bewertungen bei
iTunes, Spotify und Soundcloud oder natürlich Feedback in den
Kommentaren unserer Social Media-Accounts auf Facebook, Twitter
oder Instagram. LINKS zu den CET-Social Medias: Cine Entertainment
Talk auf Facebook: www.facebook.com/WurfisEntertainmentBlog Cine
Entertainment Talk auf Twitter: twitter.com/CET_Podcast Cine
Entertainment Talk auf Instagram:
www.instagram.com/cine.entertainment.talk/ Zudem findet ihr den
CINE ENTERTAINMENT TALK Podcast mittlerweile auch auf der
IMDB-Seite: www.imdb.com/title/tt12754698/?ref_=nv_sr_srsg_0 PS:
Ihr könnt uns natürlich auch weiterhin auf Patreon unterstützen
:-). www.patreon.com/cineentertainmenttalk Liebe Grüße, Euer Team
von www.entertainment-blog.net

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: