Folge 10 - Krieg und Frieden

Folge 10 - Krieg und Frieden

31 Minuten
Podcast
Podcaster
- ein Streifzug durch Kultur, Geschichte, Politik und Philosophie und alles außer Anti-Ageing

Beschreibung

vor 10 Monaten

Auch wenn der Krieg der Vater aller Dinge ist, kann er dem Alter
nicht entkommen: Die Altersverteilung einer Bevölkerung ist ein
wichtiger Faktor für die Gewaltneigung einer Bevölkerung, so die
These vom Jugendüberhang. Und je weniger junge Leute es gibt,
desto weniger möchten die Menschen deren Leben aufs Spiel setzen.
Friedlicher ist es, Konflikte im Parlament auszutragen und die
Jugend dort einzubinden. Das klappt nicht in allen Ländern gleich
gut, aber von vielen kann man mit Sicherheit lernen. A propos:
Welches unserer Lebensjahre ist eigentlich das Sicherste?

Ausgewählte Quellen:
Bouthoul (1972): Kindermord aus Staatsräson.
Ebeling (2018): How Has the Lower Boundary of Human Mortality
Evolved, and Has It Already Stopped Decreasing?
Heinsohn (2003): Söhne und Weltmacht. Terror im Aufstieg und Fall
der Nationen.
Kröhnert (2006): Demografische Faktoren bei der Entstehung
gewaltsamer Konflikte
Leonhard (2016): Die postheroische Gesellschaft und ihr
Militär.
Münkler (2006): Der Wandel des Krieges und (2007): Heroische und
postheroische Gesellschaften.

Paypal: https://paypal.me/alterwasgeht

Vielen Dank fürs Zuhören :-)

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: