Laurin Kux zeigt, wie man es ohne Erfahrung in der Top-Küche zum Sternekoch schafft

Laurin Kux zeigt, wie man es ohne Erfahrung in der Top-Küche zum Sternekoch schafft

13 Minuten
Podcast
Podcaster

Beschreibung

vor 6 Monaten

Er ist ein Sympathieträger – ohne Allüren, dafür mit präziser
Handwerkskunst und Leidenschaft für Produkte und deren gekonnte
Veredelung. Seit 2019 ist Laurin Kux mit seiner 5-köpfigen
Familie zurück in seiner Heimat Münster, wurde Küchenchef vom
Restaurant ‚Ackermann‘ und entwickelte zudem das
Fine-Dine-Konzept ‚Ferment‘. Seine filigran abgeschmeckte Küche
zeichnet sich durch spannende und teils mutige Kombinationen und
ausbalancierte Aromatik aus. Diese konnten die Gäste vom VITALIA
Seehotel in Bad Segeberg bei seinem Einstand zum 35.
Schleswig-Holstein Gourmet Festival goutieren u.a. beim
Makrelentatar, dessen Fettigkeit Kux durch die Zugabe von
fermentierter Gurke, Apfel und würzigem Dill-Meerrettich-Sorbet
ausglich. Seine Leidenschaft fürs Fermentieren ist
allgegenwärtig.


Ohne Erfahrung bei Top-Köchen schaffte der gebürtige Münsteraner
mit seiner Art zu Kochen den Sprung in die Sterneliga. Er ist
kein Schnacker, sondern Macher und setzt seine Träume in die
Realität um. Hamburg war sein Wunschziel, also reiste er als
Jungkoch zusammen mit seiner Frau Dana, ebenfalls Köchin, nach
Hamburg – ohne Job, aber mit einer Wohnungszusage. Wie er es in
kurzer Zeit bis zum gefeierten Fischkoch im ‚Jellyfisch‘
schaffte, welchen Anteil seine Frau Dana an der Auszeichnung
trägt, warum es ihn kurz nach seinem ersten Michelin Stern in
Hamburg zurück nach Münster zog, wie er seine Küche nachhaltig
aufstellt und welches Gerät in seiner Küche nicht steht, erfahren
Hörer in der Episode 43 vom SHGF Podcast.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: