#27 Von Teilzeit als Falle zu Teilzeit als Chance – wie schaffen wir den Wandel, Dr. Veronika Kneip?

#27 Von Teilzeit als Falle zu Teilzeit als Chance – wie schaffen wir den Wandel, Dr. Veronika Kneip?

– wie schaffen wir den Wandel, Frau Professor Dr. Veronika Kneip?

Beschreibung

vor 8 Monaten

Was sehen wir in Kolleg:innen, die Teilzeit arbeiten? Sehen wir
selbstbestimmte Arbeitnehmer:innen, die Ideen von New Work leben?
Oder denken wir bei Abteilungen mit vielen Frauen in Teilzeit an
ein „Hausfrauensammelbecken“? Noch vor wenigen Jahren waren
solche Zuschreibungen an Menschen in Teilzeit üblich, in einigen
Bereichen sogar die Norm. Wer Teilzeit arbeitet, hat kein
Interesse an einem Job mit Verantwortung, keine beruflichen
Ambitionen. Und diese Zuschreibungen und Biases haben vor allem
Frauen, ihren Einkommen und ihren Karrieren geschadet, denn die
Zahlen sind eindeutig: Die Vollzeitquote von erwerbstätigen
Männern liegt in Deutschland bei 93,6 Prozent, die von Frauen bei
33,8 Prozent. Neue Modelle, neue Bewertungen von Teilzeit sind
also ein Schlüssel für die Lohnarbeit von Frauen in Deutschland,
davon ist die Frankfurter Wirtschaftsprofessorin Dr. Veronika
Kneip überzeugt. Ihre Forschungs- und Lehrschwerpunkte sind
allgemeine Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Human Resource
Management und Organisation. An der Frankfurt University of
Applied Scienes verantwortet sie auch das Institut für Mixed
Leadership mit, im Wintersemester wird es dort erstmals möglich
sein, einen MBA zum Thema Mixed Leadership zu erwerben.
Professorin Dr. Kneip hatte zum vergangenen Equal Pay Day
deutsche Unternehmen dazu aufgerufen, Teilzeit als Teil eines
Kulturwandels zu sehen und Modelle zu fördern, in denen nicht die
Arbeitszeitlänge, sondern Kompetenzen über Aufgaben entscheiden.
In der Podcast-Folge sprechen wir über:


 




Sich die Teilzeitfalle schnell in eine Sorgearbeitsfalle
verwandelt, weil Zuhause mehr unbezahlte Care-Arbeit von
Teilzeitarbeitenden geleistet wird, aus der wirtschaftlichen
Abhängigkeit vom Partner eine private wird.


 




Zwar gerade viele 4-Tage-Woche-Modelle erprobt werden, diese
freiwillige Teilzeit aber wesentlich besser bewertet wird als
die „gezwungene“ Teilzeit zur Pflege von Angehörigen und
Kindern.


 




Es aber die Chance gibt, das New Normal der flexibel
ausgeübten Arbeit für die Aufwertung von Teilzeit zu nutzen.
Denn das Ziel ist das Gleiche: berufliche und private Rolle
besser miteinander zu können.


 




In Jobsharing große Chancen liegen.


 




Der Wandel zu einer neuen Teilzeitkultur von beiden Seiten
kommen kann: vom Top-Management wie von einer sich wandelnden
Arbeitnehmer:innenschaft, die sich verweigert, nur mit 120
Prozent Leistung in Top-Positionen zu kommen.




 


Hier gibt es mehr Informationen zum neuen MBA Mixed Leadership:
https://www.kompetenzcampus.de/master-studiengaenge/mba-leadership-divers-innovativ-nachhaltig


 


 

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: