Nachhalltig weltwärts - mit Ester Ojeda Calderón

Nachhalltig weltwärts - mit Ester Ojeda Calderón

weltwärts in Deutschland? Ester aus Ecuador hat es vorgemacht und engagiert sich seit ihrer Rückkehr in einem Frauenkollektiv.
26 Minuten

Beschreibung

vor 6 Monaten
In dieser Folge geht es nach Ecuador zu der ehemaligen Süd-Nord
Freiwilligen Ester. Nach ihrem Psychologiestudium zog es Ester nach
Erlangen, wo sie während ihres Freiwilligendienstes in der
Umweltstation Jugendfarm e.V. mit Kindern arbeitete. Der
Kulturschock war auf beiden Seiten groß: Während Ester lernte, dass
viele Kinder nicht wissen, wo Ecuador liegt, waren diese wiederum
erstaunt, dass dort Meerschweinchen auf dem Teller landen. Seit
ihrer Rückkehr engagiert sich die selbstständige Psychologin in dem
Frauenkollektiv Warmikunapacha in Cañar und macht sich für die
mentale Gesundheit von Frauen stark. Wie sie die Rollenbilder von
Frauen und Männern in Deutschland und Ecuador wahrnimmt und was das
mit ihrem Engagement zu tun hat, verrät sie in dieser Folge. Über
Ester: Ester Ojeda Calderón hat 2015 das erste Mal ihr Heimatland
Ecuador verlassen, um ihren Freiwilligendienst mit der Organisation
Internationaler Bund e.V. - VAP Franken in der Umweltstation
Jugendfarm e.V. in Erlangen zu absolvieren. Nach ihrer Rückkehr hat
die studierte Psychologin nicht nur eine eigene Praxis eröffnet,
sondern engagiert sich seitdem auch in einem Kollektiv von
Frauenrechtlerinnen, wo sie Frauen mit geringen ökonomischen
Mitteln psychologische Unterstützung bietet. Ihr Traum ist es, ein
Zentrum aufzubauen, das Frauen in den Bereichen psychische
Gesundheit und häusliche Gewalt Hilfestellungen leistet. Ihr habt
Feedback für uns? Schreibt uns bei Instagram @weltwaerts oder
schickt uns eine E-Mail an redaktion@weltwaerts.de.
www.weltwaerts.de www.engagement-global.de www.bmz.de
www.ib-freiwilligendienste.de

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

travelerbuddy93
Überall & Nirgendwo
15
15
:
: