DGS #51 - Rüdiger: Cluster-Kopfschmerzen und grüne Kulinarik

DGS #51 - Rüdiger: Cluster-Kopfschmerzen und grüne Kulinarik

1 Stunde 9 Minuten

Beschreibung

vor 4 Monaten

Rüdiger leidet seit einem 20. Lebensjahr an
Cluster-Kopfschmerzen. Neurologen beschreiben das Ausmaß als die
Spitze des Eisberges auf der Schmerzskala, vergleichbar mit
Folter. Die immer wiederkehrenden Attacken hat er seit 2015 mit
Cannabis in den Griff bekommen – Eine Pflanze, die er bis dato
immer verteufelte, half ihm zurück ins Leben. Wir sprechen
darüber, welch problematische Rolle die Krankenkasse hierbei
spielt und wie Rüdiger es schafft den täglich hohen Bedarf zu
konsumieren. Eine Ausbildung in der Gastronomie hilft dem
(ehemaligen) Küchenchef bei der professionellen Zubereitung
seiner außergewöhnlichen Speisen. Er betont außerdem, dass bei
der Diskussion rund um die anstehende Legalisierung und
Entkriminalisierung als allererstes der medizinische Bereich
vernünftig reguliert werden müsse.


1:45 Kurzvideo: Munchies Shorties - Der Koch, den Gras am
Leben hält

7:05 Einschleichende Dosierung beim Kochen

23:25 Kulinarische Verwendung von unterschiedlichen Sorten

38:00 Cluster-Kopfschmerzen

43:30 Das erste Mal Cannabis

1:02:30 Wie das Umfeld reagiert(e)



Weiterführende Links
1) Der Koch, den Gras am Leben hält: Cannabis Cuisine |
vice.com
2) Rüdiger Klos-Neumann | Instagram.com

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: