Der Krieg, an den niemand glaubt | Von Jochen Mitschka

Der Krieg, an den niemand glaubt | Von Jochen Mitschka

19 Minuten

Beschreibung

vor 5 Monaten

Den vollständigen Standpunkte-Text (inkl. ggf. Quellenhinweisen
und Links) finden Sie hier:
https://apolut.net/der-krieg-an-den-niemand-glaubt-von-jochen-mitschka/


Ein Standpunkt von Jochen Mitschka.


Seit 2015 warnen wichtige US-Wissenschaftler, unabhängige
Analysten und ausgelachte Politiker und einzelne Journalisten in
eher gegenüber den Massenmedien unbedeutsamen Internetseiten
davor, dass die USA bereit sind, im Augenblick eines drohenden
Niedergangs auch einen Krieg bis zum letzten Europäer zu führen.
Die Resonanz war gleich Null.


Paul Craig Roberts


Paul Craig Roberts ist ein US-Ökonom und Publizist. Er war
stellvertretender Finanzminister der Regierung Reagan und
Mitbegründer des wirtschaftspolitischen Programms derselben
Regierung. Er war Mitherausgeber und Kolumnist des Wall Street
Journal, schrieb für die Business Week und andere angesehene
Medien. Er war auch ein gefragter Berater des Kongresses. Vom
Forbes Media Guide wurde er 1993 zu den sieben wichtigsten
Journalisten der USA gezählt. Das war er, bis er zu einem Feind
der Kriegs-Politik der USA wurde, und er seine Kritik an der
neoliberalen Wirtschaftspolitik, in der Folge der Finanzkrise
2008, veröffentlichte.


Da er der Meinung war, dass der Einsturz der Türme beim Attentat
9/11, nach der Darstellung der Kommission, wissenschaftlich nicht
erklärbar wäre, wurde er schließlich als Verschwörungstheoretiker
ausgesondert. Frei von der Gefahr, gebrandmarkt zu werden,
bezeichnete Roberts die Rolle von Al-Kaida bei dem Angriff im
Jahr 2012 als unbewiesen. Am 30. März 2015 veröffentlichte Paul
Craig Roberts auf den Seiten von GlobalResearch einen Artikel
(1), in dem er schrieb:


"Ich bin eine ganze Menge herumgekommen, und habe viele
Erfahrungen gesammelt. Die derzeitige Situation ist nach meiner
Erinnerung die gefährlichste, die es jemals für die Menschheit
gab. Nuklearwaffen werden nicht mehr durch die Doktrin des Kalten
Krieges, als letztes Mittel der 'Wechselseitig zugesicherten
Zerstörung' angesehen. Washington hat die Atomwaffen zu einer
Erstschlagwaffe gemacht."


Nun wurde diese Befürchtung zeitweise in den Hintergrund
gedrängt, weil Russland plötzlich mit Hyperschallraketen ein
Abschreckungsszenario aufbauen konnte, welches einen Angriff zu
einem unberechenbaren Risiko werden ließ, da diese Raketen
voraussichtlich vom Raketenabfangschirm, den die USA teilweise
auf Kosten seiner Vasallen für viele Steuern aufbaute, nicht
abgefangen werden können. Aber Roberts ist kein einzelner
Weltuntergangsspinner. ... hier weiterlesen:
https://apolut.net/der-krieg-an-den-niemand-glaubt-von-jochen-mitschka/


+++


Apolut ist auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte
verfügbar! Über unsere Homepage kommen Sie zu den Stores von
Apple, Google und Huawei. Hier der Link: https://apolut.net/app


+++


Abonnieren Sie jetzt den apolut-Newsletter:
https://apolut.net/newsletter/


+++


Ihnen gefällt unser Programm? Informationen zu
Unterstützungsmöglichkeiten finden Sie hier:
https://apolut.net/unterstuetzen/


+++


Unterstützung für apolut kann auch als Kleidung getragen werden!
Hier der Link zu unserem Fan-Shop:
https://harlekinshop.com/pages/apolut


+++


Website und Social Media:


Website: https://apolut.net/


Odysee: https://odysee.com/@apolut


Instagram: https://www.instagram.com/apolut_net/


Twitter: https://twitter.com/apolut_net


Telegram: https://t.me/s/apolut


Facebook: https://www.facebook.com/apolut/


Soundcloud: https://soundcloud.com/apolut


See acast.com/privacy for privacy and opt-out information.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...
15
15
:
: