Bücher von Ronja von Rönne, Manfred Krug und Milena Moser

Bücher von Ronja von Rönne, Manfred Krug und Milena Moser

Persönliche Geschichten: Dies ist der gemeinsame Nenner der beiden neuen Bücher, die heute im Zentrum stehen. Die Tagebücher des deutschen Künstlers Manfred Krug und Ronja von Rönnes aktueller Roman, in dem sie sich dem Thema Depressionen widmet.
29 Minuten

Beschreibung

vor 9 Monaten
Persönliche Geschichten: Dies ist der gemeinsame Nenner der beiden
neuen Bücher, die heute im Zentrum stehen. Die Tagebücher des
deutschen Künstlers Manfred Krug und Ronja von Rönnes aktueller
Roman, in dem sie sich dem Thema Depressionen widmet. Ronja von
Rönne schickt in «Ende in Sicht» zwei lebensmüde Frauen auf einen
tragikomischen Roadtrip durch die deutsche Provinz. In gewohnter
Pointendichte begegnet von Rönne dem schweren Thema Depressionen,
mit denen sie selbst zu kämpfen hat. Ihr gelingt ein rasanter,
zugänglicher Roman, auch wenn es an der einen oder anderen Stelle
etwas holpert. Laura Leupi stellt «Ende in Sicht» in der heutigen
Runde vor. Ein Doppelleben, das auffliegt, der Tod des besten
Freundes, ein Schlaganfall und die allmähliche Gewissheit, dass der
Beruf des Schauspielers unter den aktuellen Bedingungen beim
Fernsehen keinen Spass mehr macht. Es ist einiges, was in Manfred
Krugs Leben in den Jahren 1996 und 1997 zusammenkommt. Diese beiden
Jahre sind nun in Manfred Krugs Tagebüchern nachzulesen. «Ich
sammle mein Leben zusammen» heisst diese von Krista Maria Schädlich
herausgegebene und auf drei Bände geplante Edition. Soeben ist der
erste Band erschienen, den Michael Luisier mit in die Sendung
nimmt. «Mehr als ein Leben» – so heisst der neue Roman der
Schweizer Schriftstellerin Milena Moser. Im Zentrum der Geschichte
steht Helen, die sich als Zehnjährige entscheiden muss, ob sie beim
Vater oder der Mutter leben will. Milena Moser erzählt beide
Versionen. Die eine Version von Helens Leben verläuft nicht besser
als die andere. Aber Helens Leben entwickelt sich in ganz
unterschiedliche Richtungen. Der Roman liest sich gut – Milena
Moser schreibt, wie man es von ihr kennt. In einer sehr nahbaren,
unprätentiösen Sprache, mit Liebe zum Detail, so dass man in die
Geschichte hineingezogen wird. Im heutigen Kurztipp stellt Britta
Spichiger «Mehr als ein Leben» vor. Am Donnerstag, 24.2., gibt es
noch mehr zu Milena Moser und ihrem neuen Buch zu hören, von 14-15
Uhr auf Radio SRF1. Buchhinweise: Ronja von Rönne. Ende in Sicht.
256 Seiten. dtv Literatur, 2022. Manfred Krug. Ich sammle mein
Leben zusammen. Tagebücher 1996–1997. Herausgegeben und mit einem
Nachwort von Krista Maria Schädlich. 208 Seiten. Kanon Verlag,
2022. Milena Moser. Mehr als ein Leben. 560 Seiten. Kein und Aber
Verlag, 2022.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...
15
15
:
: