Vorsicht bei Psychopharmaka für Herzkranke

Vorsicht bei Psychopharmaka für Herzkranke

Bei der Verordnung von Psychopharmaka sollten Ärzt:innen mit Bedacht und individueller Risikoabwägung vorgehen, wie jetzt auch eine Beobachtungsstudie aus Dänemark untermauert.
10 Minuten

Beschreibung

vor 4 Monaten
Viele Patient:innen mit kardialen Erkrankungen leiden zusätzlich an
einer Depression oder an Angststörungen – und je stärker die
Herzerkrankung, umso größer das Risiko einer psychischen Störung.
Zudem erhöhen die psychischen Leiden das Risiko für Tod oder
Krankenhausaufnahmen deutlich. Dr. Dennis Ballwieser, Arzt und
Chefredakteur der Apotheken-Umschau, erklärt, was bei der
Verordnung von Psychopharmaka zu beachten ist.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: