Aufruhr an den Börsen: „Die Fed hat sich geirrt“

Aufruhr an den Börsen: „Die Fed hat sich geirrt“

20 Minuten
Podcast
Podcaster
Ihr Podcast zu Aktien, Börse und Geldanlage von DER AKTIONÄR

Beschreibung

vor 1 Jahr
Die Sitzung der amerikanischen Notenbank Fed sollte den Anlegern
eigentlich Klarheit verschaffen, wie es geldpolitisch weitergeht.
Doch mit ungewöhnlich deutlichen Worten zur Inflation schürte
Fed-Chef Jerome Powell zur Wochenmitte die schwelende Angst der
Investoren vor einem Zinsschock. Diese Einschätzung könnte sich als
übertrieben herausstellen. Der Dow Jones hat seit Mittwochabend
unmittelbar vor Veröffentlichung des Fed-Entscheids 2,6 Prozent an
Wert eingebüßt, für den S&P 500 ging es bislang um rund drei
Prozent nach unten. Der marktbreite Index notiert aktuell an der
offiziellen Grenze zu einer Korrektur. Wie geht es mit der
Geldpolitik weiter und was bedeuten die Ankündigungen der
US-Notenbank für die Wirtschaft und die Aktienmärkte? In der neuen
Ausgabe des Money Train spricht AKTIONÄR-Redakteur Martin Weiß mit
Dr. Jörg Krämer, Chefvolkswirt der Commerzbank, über die Strategie
der Fed, deren Auswirkungen auch auf Europa und weshalb Anleger
dennoch nicht in Panik geraten sollten. Hinweis: Die im Podcast
besprochenen Aktien und Fonds stellen keine spezifischen Kauf- oder
Anlageempfehlungen dar. Die Moderatoren oder der Verlag haften
nicht für etwaige Verluste, die aufgrund der Umsetzung der Gedanken
oder Ideen entstehen.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: