Was Meditation kann – und was nicht

Was Meditation kann – und was nicht

Auf einige Arten tut uns das Meditieren nachweislich gut, doch manche Behauptungen stehen auf wackligen Beinen
23 Minuten

Beschreibung

vor 3 Monaten
Meditation ist die zentrale Säule des Achtsamkeits-Hypes. Sie soll
uns ausgeglichen machen, den Blutdruck senken, und uns bei längerer
Praxis zu einem anderen Menschen machen – sagen zumindest ihre
Proponenten. Die bisher hauptsächlich in Asien gelebte Tradition
ist auch im Westen angekommen, 15 Prozent der Deutschen gaben in
einer Umfrage 2018 an, bereits meditiert zu haben. In Österreich
wären die Zahlen wohl ähnlich – Grund genug, die Meditation mit der
ersten "Besser leben"-Doppelfolge genauer zu untersuchen. Der erste
Teil dreht sich um die Wissenschaft: Was kann sie wirklich? Welche
Vermutungen stehen auf wackligen Beinen? Ist Meditieren wirklich
für jede und jeden gut? Und muss jede Meditation zwangsläufig
spirituell sein?

Kommentare (0)

Lade Inhalte...
15
15
:
: