Marktbericht Mi. 26.01.2022 - Erholung an den Börsen geht im Vorfeld der Fed-Sitzung weiter, Stunde der Wahrheit?

Marktbericht Mi. 26.01.2022 - Erholung an den Börsen geht im Vorfeld der Fed-Sitzung weiter, Stunde der Wahrheit?

Erholung an den Börsen geht im Vorfeld der Fed-Sitzung weiter, Stunde der Wahrheit? Was ist beim Bitcoin zu erwarten
21 Minuten

Beschreibung

vor 3 Monaten
Diese Ausgabe des Marktberichts muss diesmal etwas vage gehalten
werden: Die Zinssitzung der Federal Reserve, auf die gerade der
gesamte Markt gespannt wartet, hat zu Börsenschluss Europa noch
nicht stattgefunden. Davon könnte abhängen, welche Richtung die
Kurse in naher Zukunft einschlagen werden. Die Beschlüsse werden um
20.00 Uhr unserer Zeit bekannt gegeben. Im Vorfeld hat sich die
Gegenbewegung nach dem Rücksetzer zu Wochenstart fortgesetzt. Der
DAX schloss mit +2,2 % und 15.459 Punkten. Der ATX in Wien stieg
ebenfalls +2,2 % auf 3.824 Punkte, der ATX Total Return auf 7.773
Punkte. Ebenfalls zu Börsenschluss noch nicht abgeschlossen war die
Orientierungsdebatte im Bundestag zum Thema Impfpflicht in
Deutschland. Auch die Wall Street erholt sich im Vorfeld der
Fed-Sitzung, auch getrieben von Microsoft und Texas Instrument, die
beide gute Zahlen vorgelegt hatten und deren Aktien deutlich
zulegen konnten. Weniger gut angekommen sind die Zahlen von
Telekommunikationsanbieter AT&T, die nach Veröffentlichung
unter Druck geraten sind. Die Jahresziele wurden zwar erreicht, die
Anleger hatten aber offenbar mehr erwartet. Nachbörslich kommen die
Zahlen von Tesla, die wohl am Donnerstag zu besprechen sind, wenn
sie nicht von der Fed-Sitzung komplett überlagert werden. Im DAX
gab es fast nur Gewinner, an die DAX-Spitze stieg Airbus mit +5,5
%, die damit anders reagieren als Rivale Boeing, die nach
Milliardenverlust ins Minus rutschen. Auch andere Zykliker reihen
sich unter den Gewinnern ein wie Covestro mit +5,3 % und Siemens
Energy mit +4,7 %, die sich gegen die Kursverluste der letzten Tage
stemmen. Verlierer gab es genau drei: Henkel mit -0,2 %, Deutsche
Börse mit -0,4 % und Beiersdorf mit -1,3 %. Hören Sie zur DAX
Charttechnik Chartanalyse Christoph Geyer vom VTAD, zur
Ukrainekrise als Grund für die Korrektur Fondsmanager Alois
Wögerbauer von 3 Banken Generali, zu den drehenden Kursen nach dem
Rücksetzer Andrey Wolfsbein von Freedom Finance, zur Haltung der
Profis zu geopolitischen Themen wie dem Konflikt mit Russland
Fondsmanager Dr. Christoph Bruns von der Loys AG, zum Bitcoin Crash
Kapitalmarktanalyst Salah Bouhmidi von IG und Thomas Steinbauer,
Experte für Nachhaltigkeit bei PwC Österreich zum Thema Künstliche
Intelligenz und welche Jobs in Zukunft davon betroffen sein werden.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...
15
15
:
: