Marktbericht Mo. 24.01.2022 - Ukrainekrise, Inflation, Corona, Zinswende - DAX taumelt knapp 4 % auf 15.000 Punkte

Marktbericht Mo. 24.01.2022 - Ukrainekrise, Inflation, Corona, Zinswende - DAX taumelt knapp 4 % auf 15.000 Punkte

Ukrainekrise, Inflation, Corona, Zinswende - DAX taumelt knapp 4 % auf 15.000 Punkte - Wall-Street tiefrot
12 Minuten

Beschreibung

vor 3 Monaten
Eben haben wir noch Rekordstände gefeiert an den Börsen, und jetzt
rauschen die Kurse abwärts in einem Tempo, dass man sich um die
Werthaltigkeit der Unternehmen ernsthafte Sorgen macht. Eigentlich
ist es müßig zu fragen, ob es Corona, die Ukrainekrise, Inflation
oder die Geldpolitik ist, die Anleger die Reißleine ziehen lässt.
Der DAX hält zwar offiziell die 15.000 Punkte. Allein das ist schon
ein brutales Minus von 4 %. Aber nach Börsenschluss in Frankfurt
fallen die Kurse weiter. Damit folgen sie den roten Vorzeichen der
US-Börsen. 4 % Nasdaq, 3,5 % S&P, 3 % Dow Jones. Auch der Blick
auf die Kurstafel beim Bitcoin verheerend: 5 % abwärts. 33.000
US-Dollar im Blick. Corona Gewinner Hello Fresh und Delivery Hero?
Freier Fall. Doch es gibt auch Gewinner am Montag: In der
Fahrradbranche geht die Post ab. Der Finanzinvestor KKR will die
Accell Gruppe aus Holland kaufen. 25 % Plus. Und bei der
amerikanischen Kaufhauskette Kohls geht es sogar 30 % nach oben.
Hier bringen sich offensichtlich mehrere Interessenten ins Spiel.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...
15
15
:
: